Raiffeisen KMU PMI (Konjunkturindikator)

Schweizer KMU verlieren an Schwung (Ausgabe Februar 2019)

Drucken

Der Raiffeisen KMU PMI ist im Februar von 52.9 auf 51.4 Punkte gefallen. Der Einkaufsmanagerindex liegt damit nur noch knapp über der Wachstumsschwelle von 50.

Der Raiffeisen KMU PMI notierte im Februar erneut über der Marke von 50 Punkten und damit in der Wachstumszone. Die Geschäftsaktivität der befragten KMU hat also den siebten Monat in Folge zugelegt. Im Vergleich zum Vormonat verringerte sich der PMI jedoch von 52.9 auf 51.4 Punkte, womit er nur noch knapp über der Expansionsschwelle liegt (siehe Grafik unten). Einzig die Produktionsdynamik verbesserte sich im Februar, während alle anderen Subkomponenten schlechter ausfielen als im Januar (siehe Grafik rechts). Der Auftragsbestand, die Komponente mit dem grössten Gewicht im Gesamtindex (30 %), blieb weiterhin in der Wachstumszone. Die Beschäftigung und die Lieferfristen fielen hingegen unter die Wachstumsschwelle. Die Komponente Lieferfristen verringerte sich um hohe 5.1 Punkte, was darauf hindeutet, dass die Kapazitätsauslastung in der Industrie nicht mehr steigt.

 

links: Raiffeisen KMU PMI Februar 2019 | rechts: Raiffeisen KMU PMI Subkomponenten (I)

links: Raiffeisen KMU PMI Februar 2019 | rechts: Raiffeisen KMU PMI Subkomponenten (I)

 

Raiffeisen KMU PMI – Subkomponenten (II)

  September Oktober November Dezember Januar Februar
Gesamtindex
60.6 56.6 60.1 52.4 52.9 51.4
Auftragsbestand
62.5 61.5 61.3 53.7 53.1 51.5
Produktion
63.6 57.3 65.0 53.7 53.9 55.3
Beschäftigung
58.8 53.8 54.9 49.3 51.9 49.2
Lieferfristen
57.4 50.8 54.3 50.7 52.0 46.9
Einkaufslager
56.0 54.7 63.4 53.7 53.3 52.3


50 = Wachstumsschwelle

Keine Konjunktureinschätzung mehr verpassen, abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter.

Weitere Publikationen des Raiffeisen Economic Research finden Sie hier.  

 

Raiffeisen-Ökonom Domagoj Arapovic

Domagoj Arapovic, Senior Economist Raiffeisen Schweiz
Domagoj Arapovic, Senior Economist Raiffeisen Schweiz

Domagoj Arapovic hat an der Universität Zürich Volkswirtschaft studiert und arbeitete anschliessend von 2007 bis 2012 bei der Schweizerischen Nationalbank im Economic Research und im Risikomanagement. Seit 2011 hält er das Chartered Financial Analyst- Diplom und seit 2013 ist er bei Raiffeisen Schweiz als Senior Economist tätig.

Jetzt Teil vom Konjunkturindikator werden (nur Industrie-KMU) und CHF 5'000.– gewinnen 

Sind Sie ein kleines oder mittleres Unternehmen und in der Industrie tätig? Wir suchen weitere KMU, die monatlich eine kurze Umfrage (< 5 Min.) ausfüllen. Seien Sie jetzt Teil einer erfolgreichen Idee, denn der Konjunkturindikator ist ein wichtiger Gradmesser, um positive oder negative Impulse aus dem Markt frühzeitig zu erkennen.

Unter allen teilnehmenden Industrie-KMU verlosen wir ein Preisgeld von CHF 5'000.–. Sie erhalten zudem alle Umfrageergebnisse und Analysen noch vor deren Publikation.