Ihre Raiffeisenbank an der Limmat

Geschichte

Drucken

Was nach der Gründung bis heute geschah

1945: 5. März. An der Gründungsversammlung im Gasthof Herrenberg haben 36 Personen teilgenommen. Nachdem dei Statuten des Verbandes besprochen und genehmigt wurden, haben 30 Personen eine Beitrittserklärung abgegeben. Die Betriebseröffnung wird auf den 1. April 1945 festgelegt. Als Kassier wird Otto Steiner gewählt. Er ist Verwalter der Landwirtschaftlichen Genosschenschaft und führt die Kasse im Nebenamt.

1946: Die Besoldung des Kassiers wird auf Fr. 200.- pro Jahr festgelegt.

1948: An der GV wird beschlossen, in Zukunft jedem neugeborenen Kind Fr. 5.- zu stiften. Der Verband beschliesst, dass in Zukunft alle Kassen mit den eigenen Mitteln auskommen müssen. Es können daher keine Darlehen mehr gewährt werden.

1949: An der GV wird die Besoldung des Kassiers auf Fr. 600.-- festgelegt, plus Fr. 20.-- Spesen für den Gebrauch der Rechenmaschine. Im Kassenverkehr mussten 359 Buchungen gemacht werden.

1950: Der Präsident erwähnt an der GV, dass bis heute 135 Spareinleger der Kasse das Vertrauen geschenkt haben. Demgegenüber seien 18 Mitglieder Schuldner der Darlehenskasse.

1951: Der Kassier wünscht eine Lohnaufbesserung um Fr. 100.-- pro Jahr. Die GV ist damit einverstanden. Als erste Frau wird Frieda Ungricht in die Genossenschaft aufgenommen.

1952: Für die Wassergesellschaft Kindhausen wird ein Kredit von Fr. 5'000.-- bewilligt.

1953: Im vergangenen Jahr wurden 369 Buchungen durchgeführt.

1954: An der GV wird beschlossen, Sparkässeli für Kinder anzuschaffen. Der Lohn des Kassiers wird auf Fr. 900.-- festgelegt.

1958: Die Bilanzsumme überschreitet erstmals die 1 Mio-Grenze.

1961: Otto Steiner tritt als Kassier zurück, ebenso Hans Widmer nach 10-jähriger Tätigkeit im Aufsichtsrat.

1962: An der GV wird Fritz Salm als neuer Kassier und Verwalter gewählt. Er ist ebenfalls Verwalter der Landwirtschaftlichen Genossenschaft und führt die Kasse im Nebenamt.

1969: Arnold Halter tritt als Vorstandspräsident zurück, nachdem er während 24 Jahren der Kasse als Präsident gedient hat. An der GV wird Böni Hugo als zukünftiger Vorstandspräsident gewählt.

1972: Der Umsatz ist im vergangenen Jahr erstmals auf über 10 Mio. angestiegen.

1975: Das grösste bisher gewährte Darlehen unserer Kasse im Betrag von Fr. 1'139'000.-- erhält die Gemeinde Bergdietikon.

1981: Die Trennung der Verwaltung der Bank und der Landwirtschaftlichen Genossenschaft wird beschlossen. Der Verwalter wird vollamtlich angestellt. Im Frühjahr wird mit dem Bau des Bankgebäudes begonnen.

1982: Die Bauarbeiten für unsere Bank können abgeschlossen und die eigenen Räume am 1. April bezogen werden. Die Bilanzsumme übersteigt erstmals 10 Mio.

1983: Der Arbeitsanfall hat stark zugenommen. Die Erledigung ohne EDV-Anlage ist nicht mehr möglich.

1989: Die Bank ändert den Namen von Raiffeisenkasse in Raiffeisenbank.

1994: Einbau des ersten Bancomaten.

2000: Am 18. Oktober eröffnet Raiffeisen in Dietikon eine Filiale. Die genossenschaftlich organisierte Bank aus Bergdietikon sucht die Nähe zur ihrer Kundschaft. Und die Nähe Zürichs. Mit der Filiale Dietikon expandiert die Raiffeisen Bergdietikon zusätzlich in Richtung Schlieren, Geroldswil, Urdorf und Zürich. Unter den vorerst sechs Mitarbeitenden der neuen Filiale Dietikon befinden sich ein Anlage-und Kreditberater sowie ein Kreditchef.

2009: Die Raiffeisenbank Bergdietikon hat seit Dezember 2009 neue Büroräumlichkeiten an der Kanalstrasse 8, im Industriegebiet in Dietikon, bezogen. Dort befindet sich das Verarbeitungszentrum. Einen Teil der Bankleitung ist ebenfalls dort stationiert.

2010: Die Raiffeisenbank Bergdietikon hat an ihrer letzten Generalversammlung vom 9. April 2010 beschlossen, ihren Namen und ihren Sitz wie folgt zu ändern:

Raiffeisenbank an der Limmat Genossenschaft mit Sitz in Dietikon ZH

2012: Mit der Eröffnung einer Geschäftsstelle in Schlieren expandiert die Raifeisenbank an der Limmat in Richtung Unter-/Oberengstringen, Geroldswil und ermöglicht so den Kunden einen kurzen, bequemen Anfahrtsweg zu Ihrer Raiffeisenbank.

2016: Schliessung der Geschäftsstelle Bergdietikon am 31. Oktober 2016