Vorsorge planen

DOCUPASS – Vorsorgen bedeutet auch vorbereitet sein

Mit Krankheit, Demenz und Tod setzt sich niemand gerne auseinander. Dennoch ist man vor einem schweren Schicksalsschlag nicht gefeit. Gerade deshalb sollte man sich frühzeitig damit befassen und seine Gedanken dazu festhalten. Der DOCUPASS der Pro Senectute sorgt dafür, dass im Fall der Fälle die eigenen Wünsche, Bedürfnisse und Überzeugungen zweifelsfrei festgehalten sind.

Für jeden Fall gewappnet sein

In der Schweiz liegt die Lebenserwartung von Frauen im Schnitt bei über 85 Jahren, jene von Männern bei knapp 82 Jahren. Die durchschnittliche Lebensdauer steigt jährlich um weitere drei bis vier Monate. Doch das Leben verläuft nicht immer ohne Komplikationen. Ein Unfall, eine schwere Krankheit oder gar der Tod können – ungeachtet der Lebenserwartung – jedermann jederzeit und in jedem Alter treffen.

Für den Fall, dass plötzlich andere über einen entscheiden müssen, sollte man gerüstet sein, indem man sich frühzeitig Gedanken über den eigenen Willen macht – und ihn vor allem schriftlich festhält. Für diesen Zweck hat die Pro Senectute das Vorsorgedossier DOCUPASS entwickelt, in dem alle wichtigen Dokumente vorhanden sind. Das Dossier kann für CHF 19.00 zuzüglich Versandkosten bei der Pro Senectute bestellt werden.  

 

Der letzte Wille zählt

Dieser beginnt beim Testament und den konkreten Anordnungen für den eigenen Todesfall. Wie soll das Eigentum und Vermögen an die Hinterbliebenen aufgeteilt werden? Welche Art der Bestattung wünscht man sich? Wo möchte man beerdigt werden? Und in welchem Rahmen soll die Trauerfeier stattfinden? Alles Fragen, auf die man nur selbst eine Antwort geben kann.

 

Plötzlich urteilsunfähig

Schicksalsschläge wie Unfall, schwere Krankheit oder Schlaganfall können zu einer plötzlichen Urteilsunfähigkeit führen. In diesem Fall ist das Vorhandensein einer Patientenverfügung für die Angehörigen und den behandelnden Ärzte viel wert. Darin ist klar festgehalten, wie man zu bestimmten medizinischen Behandlungen steht, ob eine Organspende in Frage kommt und wie lange die Ärzte einen künstlich am Leben erhalten sollen. In der Patientenverfügung kann auch eine Vertretungsperson eingesetzt werden, die im Bedarfsfall im Sinne des Patienten über medizinische Fragen entscheidet.

 

Haben Sie fragen zu Ihrer Vorsorge? Gerne beraten wir Sie. 

Klärung weiterer Fragen

Neben Testament, Anordnungen für den Todesfall sowie Patientenverfügung beinhaltet der DOCUPASS auch einen Vorsorgeauftrag. In diesem bestimmt man eine Vertrauensperson, die sich bei eigener Handlungsunfähigkeit um alles Persönliche, Finanzielle und Rechtliche kümmert – vom Füttern des Haustiers über das Bezahlen laufender Rechnungen bis zur Vertretung gegenüber Ämtern und Behörden.

Auch wenn man sich nur ungern damit befasst: Um seine Liebsten in einer schweren Situation nicht noch zusätzlich mit schwierigen Entscheidungen zu belasten, sollten alle Themen rund um Tod oder plötzliche Handlungsunfähigkeit klar geregelt sein. Der DOCUPASS hilft dabei. Wem das Ausfüllen der einzelnen Dokumente Mühe bereitet, bekommt bei der Pro Senectute oder seiner Raiffeisenbank Hilfe. 

Im DOCUPASS halten Sie alle Ihre persönlichen Anliegen, Bedürfnisse und Wünsche für den Ernstfall fest. Das Vorsorgedossier unseres Kooperationspartners Pro Senectute ist die anerkannte Gesamtlösung für alle Bereiche, die Sie mit einem Vorsorgedokument regeln können: von der Patientenverfügung bis zum Testament. Bestellen Sie den DOCUPASS für CHF 19.00 zuzüglich Versandkosten.

 

Man weiss nie, welche Wendungen das Leben nimmt. Übernehmen Sie heute Verantwortung für Ihre unbeschwerte Zukunft. 

 

 

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren: