AppenZell von A bis Z

Vom orangen und roten Einzahlungsschein zur QR-Rechnung

Drucken

Seit dem 30. Juni 2020 werden die bisherigen Einzahlungsscheine nach und nach abgelöst. Noch sind die neuen QR-Rechnungen zögerlich im Umlauf. Während einer Übergangsphase von rund zwei Jahren (der Endpunkt ist noch nicht bestimmt) ist die parallele Nutzung der heutigen orangen und roten Einzahlungsscheine auch weiterhin möglich.  

Mit der QR-Rechnung können die gewohnten Kanäle, wie E-Banking, Vergütungsaufträge und Postschalter etc. wie bisher bedient werden.

Wir zeigen Ihnen die wesentlichen Änderungen auf. Was am meisten auffällt, sind sicher das Mosaik und die einheitliche weisse Farbe des Formulars.

Im Mosaikteil (Swiss QR Code) befinden sich alle relevanten Informationen zur Begleichung der Rechnung: Zahler, Zahlungsempfänger, Betrag und Währung. Das Mosaik wird zur Begleichung der Rechnung im E-Banking mit der Raiffeisen Mobile ScanApp gescannt. Wer kein Handy benutzt, kann dies auch mit dem PayEye machen, einem handlichen Scanner, der die Mosaikdaten liest und so alle Angaben automatisch in die entsprechenden Felder einträgt. Dieser Scanner ist als Raiffeisen-Edition für CHF 240.00 unter raiffeisen.ch/payeye erhältlich. Selbstverständlich können die Angaben auch manuell ohne App oder Lesegerät im E-Banking erfasst werden.

Auch wenn sich die Einzahlungsscheine farblich nicht mehr unterscheiden, gibt es weiterhin, je nach Kundenbedürfnis, verschiedene Varianten wie die QR-Rechnung bedruckt werden kann.

Grundsätzlich existieren folgende drei Ausprägungen der QR-Rechnung:

QR-Rechnung mit IBAN, ohne Referenz (ersetzt den roten Einzahlungsschein)

Die QR-Rechnung mit IBAN ohne Referenz ersetzt den bisherigen roten Einzahlungsschein. Nicht mehr möglich sind handschriftliche Ergänzungen von Mitteilungen. Auch das Postkonto der Bank entfällt.

QR-Rechnung mit QR-IBAN und QR-Referenz (ersetzt den orangen VESR/BESR)

Die QR-IBAN sorgt dafür, dass bei der Zahlungs-
erfassung zwingend eine QR-Referenz (ehemals ESR-Referenz) erforderlich ist. Die QR-IBAN unterscheidet sich von der IBAN lediglich durch eine andere Instituts Identifikation (IID), die QR-IID. Die QR-IID der Raiffeisenbanken lautet 30808.
Die IID der Raiffeisenbanken lautet 80808. Eine
QR-IBAN erkennt man so immer an der Ziffer 3.

Beispiel
QR-IBAN mit QR-IID:
CH12 3080 8001 2345  6789 0
Beispiel IBAN mit IID:
CH21 8080 8001 2345 6789 0

Die Teilnehmer-Nr. der Bank entfällt.


QR-Rechnung mit IBAN und Creditor Reference (neu)

Die QR-Rechnung mit IBAN und Creditor Reference wird für die internationale Rechnungsstellung eingesetzt. Die Structured Creditor Reference (SCOR) hat die gleiche Funktion wie eine QR-Referenz; Sie vereinfacht die Zuordnung einer Zahlung in der Debitorenbuchhaltung.
Voraussetzung für den Einsatz der Creditor Reference ist die gleichzeitige Verwendung der IBAN. 

QR = Quick response

Bei allgemeinen Fragen steht Ihnen Ihr Kundenberater gerne zur Verfügung.

Unser Firmenkundencenter ist Ihr Ansprechpartner für fachliche Fragen und von 7.30 Uhr bis
20 Uhr unter 0848 847 222 erreichbar.