Raiffeisenbank Appenzell

Simona Nef und Roman Schnelli im Interview

Drucken
Simona Nef | Privatkundenberaterin

Wie war dein erster Kontakt zu Raiffeisen?
Die erste Begegnung mit Raiffeisen war bereits in meinem Kindesalter, als ich jeweils das Kässeli in die Raiffeisenbank Appenzell bringen durfte. Bereits damals war ich von der Banktätigkeit beeindruckt. Als ich die Zusage für den Lehrstellenstart im Jahr 2014 als Bankfachfrau erhielt, war ich überglücklich. 
 

Wieso hast du Raiffeisen als Arbeitgeberin für dich ausgewählt? 
Bereits in der Ausbildung durfte ich die Raiffeisen als kompetente, vertrauenswürdige und sympathische Bank kennenlernen. Als Appenzellerin schätze ich die lokale Verankerung der Raiffeisenbank Appenzell. Ebenfalls sind mir Kundennähe sowie der wertschätzende Umgang unter den Mitarbeitenden sehr wichtig. 


Wieso sollte sich ein Kunde für ein Beratungsgespräch bei dir entscheiden? 
Während meiner Lehrzeit erhielt ich in die verschiedenen Abteilungen der Raiffeisenbank Appenzell und Teufen Einblick. Das gewonnene breite Fachwissen durfte ich nach meiner Ausbildung in verschiedenen Fachbereichen einbringen und vertiefen. Dank dem erlangten Diplom als Finanzberaterin IAF kann ich meine Kunden umfassend und interdisziplinär betreuen. Vorsorge, Versicherungen, Immobilien und die Vermögensverwaltung sind wichtige Bestandteile meiner Beratungstätigkeit. Durch diese Weiterbildung konnte nicht nur meine Kompetenz als Privatkundenberaterin, sondern auch das Vertrauen meiner Kunden gestärkt werden.


Wie würdest du dich in drei Sätzen beschreiben?
Meine zielstrebige und ausdauernde Art wird nicht nur von meiner Familie, sondern auch von meinen Arbeitskolleginnen und -Kollegen sehr geschätzt. Ehrlichkeit ist eine Eigenschaft, welche mir sehr wichtig ist. Von meinem Umfeld werde ich als sehr fröhliche Person wahrgenommen.

Roman Schnelli | Privatkundenberater

Wenn du dich selbst in drei Sätzen beschreiben müsstest, wie würde das aussehen?
Ich bin ein musikalischer Familien- und Vereinsmensch. Im Privaten wie auch im Beruflichen ist
mir der persönliche Kontakt mit meinen Mitmenschen sehr wichtig. Ich bin offen für Neues, lösungsorientiert, ein seriöser Schaffer, aber man kann‘s mit mir auch mal lustig haben.


Wieso sollte sich ein Kunde für ein Beratungsgespräch bei Dir entscheiden?

Durch meine jahrelange Erfahrung in der Kundenberatung, konnte ich ein grosses Fachwissen
in verschiedenen Bereichen der Bankgeschäfte aufbauen. In meiner Beratung steht der Kunde
im Vordergrund. Nach dem Beratungsgespräch hat der Kunde keine offenen Fragen mehr.
Ich strebe deshalb immer eine ganzheitliche Beratung an, sodass mein Kunde einerseits eine
sichtliche Verbesserung seiner Finanzen erfährt und andererseits selbst dazulernen kann.
 

Für welche drei Dinge in Deinem Leben bist Du am dankbarsten?
Für meine drei Söhne, die nun im Schulalter sind und mich Tag für Tag wieder von
Neuem verblüffen.