Anlagewissen einfach erklärt

Nachhaltig anlegen – 4 Fakten für bessere Entscheide

Drucken

Nachhaltige Investitionen bewirken Gutes für Natur und Gesellschaft. Gleichzeitig eröffnen sie Ihnen gute Renditechancen. Und das geht heute einfach und je nach Präferenz auch komplett digital. Hier erfahren Sie mehr über die konkreten Vorteile nachhaltiger Finanzprodukte und was es bei der Auswahl zu beachten gilt.

 

1. Sie können etwas bewirken

Nachhaltig anlegen bedeutet: Sie investieren Ihr Geld in finanziell attraktive Unternehmen, die natürliche Ressourcen schonen, fair mit den Mitarbeitenden umgehen und auf innovative Produkte und Dienstleistungen setzen. Besonders weit geht Impact Investing. Dabei erzielen Sie mit Ihrer Investition eine messbare positive Wirkung im sozialen oder ökologischen Bereich. Sie leisten zum Beispiel einen Beitrag zur Armutsbekämpfung, für die Gleichstellung der Geschlechter oder die Reduktion von CO2-Ausstoss. 

«Eine positive Wirkung zu erzielen ist immer mehr Anlegerinnen und Anlegern wichtig», sagt Patrik A. Janovjak, Leiter Investment & Vorsorge Center bei Raiffeisen Schweiz. «Deshalb liegt Impact Investing auch stark im Trend.» Dies gilt für nachhaltige Geldanlagen insgesamt: Jahr für Jahr steigt die Summe der Gelder, die in nachhaltige Finanzprodukte fliessen.  

 

2. Rendite und Nachhaltigkeit – ein erfolgreiches Duo

Wer sein Geld nachhaltig statt konventionell investiert, verbessert sein Rendite-Risiko-Profil – nicht etwa umgekehrt. Denn Unternehmen, die nachhaltig wirtschaften, sind zukunftsfähiger und krisenresistenter als solche, die kurzfristig denken. Oder anders gesagt: Firmen, die heute die Zeichen der Zeit erkannt haben und verantwortlich handeln, sind die Gewinner von morgen. Für Anlegerinnen und Anleger bedeutet das: Nachhaltige Anlagen haben ein vergleichsweise tieferes Risiko als konventionelle. Auf lange Sicht schneiden sie also besser ab. Denn das Verhältnis zwischen der Rendite und dem Risiko, das in Kauf genommen wird, ist bei nachhaltigen Produkten vorteilhafter. Patrik A. Janovjak bringt es auf den Punkt: «Langfristig zahlt sich verantwortungsvolles, zukunftsorientiertes Handeln aus – für Unternehmen wie auch für Anleger.»

Ein langfristiger Vergleich zwischen einem nachhaltigen Portfolio (MSCI World SRI) und einem konventionellen Portfolio (MSCI World) zeigt, dass das nachhaltige Portfolio keine Performanceeinbussen hinnehmen muss, im Gegenteil. Das nachhaltige Portfolio überzeugt mit +228 % Rendite, im Vergleich zu +219 % Rendite beim konventionellen Portfolio, jeweils für den Zeitraum vom 1. Januar 2010 bis 31. Mai 2021. Und dies bei geringerem Risiko respektive tieferer Volatilität. Dies führt zu einem verbesserten Rendite-Risiko-Verhältnis im nachhaltigen Portfolio.

 

Wertentwicklung MSCI World SRI und MSCI World, indexiert (100 = 1. Januar 2010)

Wertentwicklung MSCI World SRI und MSCI World, indexiert (100 = 1. Januar 2010)

Quellen: Bloomberg, Raiffeisen Schweiz Investment & Vorsorge Center

Hinweis: Die historische Performance ist kein Indikator für zukünftige Performance.

 

3. Standards fehlen – Achtung Greenwashing

Um zu beurteilen, ob Unternehmen nachhaltig wirtschaften, orientieren sich viele Anbieter nachhaltiger Anlageprodukte an den ESG-Kriterien: Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (gute Unternehmensführung). Einheitliche, regulierte Standards für die Beurteilung fehlen allerdings noch. «Das öffnet leider Tür und Tor für Greenwashing», sagt Raiffeisen-Experte Patrik A. Janovjak. Damit gemeint ist, dass Anlageprodukten, die gar nicht nachhaltig sind, ein grüner Anstrich verpasst wird. 

Die gute Nachricht: Die EU arbeitet aktuell an neuen regulatorischen Vorgaben für das Nachhaltigkeitsrating von Unternehmen, zum Beispiel am «Aktionsplan Finanzierung nachhaltigen Wachstums». Patrik A. Janovjak: «Wir begrüssen diese Stossrichtung, denn für Anlegerinnen und Anleger bedeutet sie mehr Transparenz.»

Bis die neuen Regularien in die Schweiz «importiert» werden, können Labels ein guter Gradmesser sein: Sie helfen bei der Bewertung der Glaubwürdigkeit von Fonds-Anbietern. Der Nutzen der Labels steht und fällt aber mit dem Wissen darüber: «Anlegerinnen und Anleger sollten sich immer informieren, was ein Label genau bewertet», rät Patrik A. Janovjak. Wer Labels nicht traut, stellt selber Bewertungen zusammen. Mit dem Eurosif Transparenzkodex lassen sich nachhaltige Fonds Punkt für Punkt miteinander vergleichen.

 

4. Eigene Werte bestimmen mit

Wer nachhaltig investieren will, hat eine breite Palette von Anlagelösungen zur Verfügung. Dabei gibt es unterschiedliche Ansätze, wie die Nachhaltigkeit bestimmt wird. Impact Investing ist einer dieser Ansätze. Daneben gibt es hauptsächlich zwei weitere Bestimmungsmethoden:

  • Das Ausschlussprinzip verbannt Unternehmen und ganze Industrien wegen bestimmter Werthaltungen oder aufgrund von Risikoüberlegungen aus dem Portfolio, etwa die Öl- oder die Waffenindustrie.
  • Der Best-in-Class-Ansatz berücksichtigt nur Unternehmen, die in ihrer Branche zu den «Klassenbesten» gehören, beispielsweise in Bezug auf die CO2-Bilanz.

Welcher Ansatz zu einem passt, ist Ansichtssache: «Am besten lotet man im Rahmen der Definition der individuellen Anlagestrategie gemeinsam mit dem Kundenberater aus, welche nachhaltigen Anlagen den eigenen Werten am besten entsprechen», rät Patrik A. Janovjak. 

 

Nachhaltig anlegen – einfach und komplett digital

Mit der App Raiffeisen Rio funktioniert nachhaltiges Anlegen ganz einfach:

  1. App herunterladen
  2. Anmelden
  3. Anlageportfolio mit der Kernausrichtung «Futura» zu 100 Prozent nachhaltig erstellen
Raiffeisen Rio

Danach wird Ihr Portfolio für Sie systematisch überwacht und stetig optimiert. Dabei erhalten Sie jederzeit volle Transparenz über Ihre Anlageprodukte und deren Performance. Und damit Sie Ihr Portfolio ganz auf Ihre persönlichen Überzeugungen ausrichten können, werden Ihnen in Raiffeisen Rio langfristig interessante Anlagethemen aufgezeigt. Interessieren Sie sich z. B. für nachhaltige Energien? Entdecken Sie jetzt die attraktiven Investmentideen oder erkunden Sie die Raiffeisen Rio App gleich in der Demo-Tour!

Oder gleich Raiffeisen Rio im App Store oder auf Google Play downloaden, einloggen und von den Renditechancen an den Finanzmärkten profitieren! 

 

 

20 Jahre Erfahrung mit nachhaltigem Anlegen

Erfahrung und Transparenz sind zwei wichtige Kriterien für glaubwürdige Anbieter nachhaltiger Anlagen. Unter dem Label «Futura» bietet Raiffeisen seit 20 Jahren nachhaltige Anlagelösungen an. Dieses ist auf die Bedürfnisse langfristig orientierter Anlegerinnen und Anleger ausgerichtet und wird seit jeher in Zusammenarbeit mit einem unabhängigen Research-Partner erstellt.