Anlagewissen einfach erklärt

So hilft der Robo-Advisor beim Geldverdienen

Drucken

Die Digitalisierung macht das Leben leichter – auch beim Geld anlegen. Innovative Lösungen wie Robo-Advisor erleichtern es Anlegerinnen und Anlegern, ihr Vermögen zu vermehren.

 

Algorithmus als Anlageberater

Freuen Sie sich, wenn Ihnen eine App Musik nach Ihrem Geschmack zusammenstellt? Bücher zum Kauf oder Restaurants zum Besuch empfiehlt? Algorithmen sind längst Teil unseres Alltags und machen das Leben leichter. Das gilt auch beim Geld anlegen. Jeder vierte Schweizer legt laut einer Studie der Hochschule Luzern bereits digital an oder kann es sich vorstellen, dies in Zukunft zu tun. Verständlich: Digitale Lösungen wie Robo-Advisor nutzen technische Vorteile und ermöglichen Investoren einen unkomplizierten Zugang zu den Finanzmärkten.

 

Was genau ist ein Robo-Advisor?

Robo-Advisor steht für Roboter (Robo) und Berater (Advisor). Robo-Advisor nutzen automatisierte Prozesse, um Anlegerinnen und Anleger vor ihren eigenen Emotionen zu schützen. Denn Anlageentscheide aus Euphorie oder Frust sind oft falsch. 

Etwa dann, wenn Anlegerinnen und Anleger kalte Füsse bekommen und ihre Nestlé-Aktien nach einem Kurstaucher spontan verkaufen wollen. In dieser Situation behält der Robo-Advisor einen kühlen Kopf: Er handelt streng nach definierten Regeln. Zudem übernimmt er die systematische Überwachung des Anlageportfolios.

Dank automatisierter Prozesse profitieren Anlegerinnen und Anleger zudem von niedrigen Gebühren. Robo-Advisor bieten Investoren so eine kostengünstige Möglichkeit, ein individuelles Portfolio aufzubauen und dieses aktiv verwalten zu lassen. Sie zeigen transparent auf, in was investiert und welcher Ertrag damit erwirtschaftet wird.

 

Wie genau funktioniert das?

Investieren via Robo-Advisor ist so einfach wie Online-Shopping. Man füllt online einen Fragebogen aus, gibt an, wie lange das Geld angelegt werden soll und wie viel Risiko es sein darf. Danach wird die für Sie optimale Anlagestrategie vorgeschlagen und mit Ihrem Einverständnis darauf basierend das Portfolio erstellt. Dieses wird anschliessend, je nach Typus des Robo-Advisors, von einem Algorithmus oder einem erfahrenen Anlageexperten, aktiv bewirtschaftet und stetig optimiert.

 

Was sind die Vorteile?

Anlegen mit dem Robo-Advisor ist günstig, schnell, transparent und bietet einen einfachen Zugang zu den Finanzmärkten. Dank tiefer Kosten lohnen sich auch Anlagen mit geringen Beträgen – und trotzdem erhalten Anlegerinnen und Anleger ein breit diversifiziertes Portfolio mit professioneller Verwaltung.

Der Robo-Advisor ist kein Spekulant, seine Algorithmen folgen exakten Regeln. Seine Anlageform ist diszipliniert, wenig aufregend. Dafür verspricht er stabile Gewinne. Persönliche Beratung wird in der Regel nicht im Leistungsumfang von klassischen Robo-Advisorn angeboten. 

Wer einfach, preisgünstig und ohne grossen Aufwand anlegen will, liegt mit digitalen Anlagelösungen richtig. Bereits mit kleineren Beträgen sind Anlegerinnen und Anleger an der Börse dabei. Wer sein Geld kurzfristig oder spekulativ anlegen will, auf eine individuelle persönliche Beratung Wert legt oder ein komplexes Portfolio aufbauen will, ist mit anderen Anlageformen besser bedient.

 

Mensch und Maschine in Kombination

Im Unterschied zu klassischen Robo-Advisor-Lösungen werden bei digitalen Vermögensverwaltungen wie Raiffeisen Rio alle Anlageentscheide sowie die Zusammenstellung der Themeninvestments von hauseigenen Experten getroffen. Die ständige Überwachung und das regelmässige Rebalancing jedoch übernehmen Algorithmen. Zudem bietet Raiffeisen ein hybrides Modell an: Beratung durch persönlichen Berater und digitalen Zugang über die App – das Beste aus beiden Welten.

 

Mit Raiffeisen Rio einfach und komplett digital anlegen

Mit Raiffeisen Rio erhalten Sie eine unkomplizierte und komplett digitale Anlagelösung – verwaltet durch unsere erfahrenen Anlageexperten. Und dies bereits ab CHF 5'000.–!

Raiffeisen Rio

Oder gleich Raiffeisen Rio im App Store oder auf Google Play downloaden, einloggen und von den Renditechancen an den Finanzmärkten profitieren! 

 

 

5 Tipps bei der Robo-Advisor-Wahl

Folgende Punkte gilt es bei der Wahl des Robo-Advisors zu beachten:

  • Anlagestrategie und Erfolg: Wie viel Geld verwaltet der Anbieter und mit welchem Erfolg?
  • Servicetiefe und -umfang: Welche Methoden werden genutzt, um die Produkte auszuwählen? Welche Hilfe- und Support-Leistungen sind verfügbar?
  • Gebühren: Hier lohnt es sich, das Kleingedruckte zu lesen. Wird eine Pauschalgebühr verrechnet oder ist die Gebühr abhängig vom investierten Betrag? Die Durchschnittsgebühr der Schweizer Robo-Advisor liegt bei ca. 0,68 Prozent.
  • Portfolio-Anpassung: Wann, wie und nach welchen Kriterien passt der Roboter ein Portfolio an? Kann das Portfolio gemäss persönlichen Präferenzen und Werten gestaltet werden?
  • Mindestanlage: Wie hoch ist der Geldbetrag, der mindestens benötigt wird. Bei den Anbietern in der Schweiz liegt dieser zwischen 2'000 und 10'000 CHF.