Zur Übersicht

Führende europäische Genossenschaftsbanken zu Gast in St.Gallen

22.02.2018 |
  • Gesellschaft,
  • Unser Unternehmen

Am 16. Februar 2018 trafen sich auf Einladung von Raiffeisen Schweiz die CEOs führender europäischer Genossenschaftsbanken in St.Gallen zu einem strategischen Austausch. Das Treffen stand im Zeichen der grossen strategischen Fragestellungen im genossenschaftlichen Bankenwesen Europas.

Regulatorik, Kosteneffizienz und digitale Transformation waren die Fokusthemen, über welche sich die CEOs der im UNICO Banking Forum zusammenarbeitenden Banken intensiv ausgetauscht haben. Es hat sich gezeigt, welch hohen Stellenwert das genossenschaftliche Modell nach wie vor geniesst und wieviel Innovationskraft in diesem Modell steckt, um die Veränderungen der digitalen Transformation und die regulatorischen Anforderungen in Wettbewerbsvorteile umsetzen zu können.

 

Über das UNICO Banking Forum

40 Jahre nach der Gründung der damaligen UNICO Banking Group wurde die Kooperation im Zuge einer grundlegenden Neuausrichtung auf eine schlankere organisatorische Basis gestellt. Raiffeisen Schweiz hat für die ersten zwei Jahre bis Ende 2018 die Führungsrolle übernommen. Auf Basis gemeinsamer genossenschaftlicher Werte fördert das neuausgerichtete UNICO Banking Forum den Austausch von Erfahrungen, Best Practices und gemeinsamen Projekten. 

Im UNICO Banking Forum arbeiten neben Raiffeisen Schweiz die folgenden Banken zusammen: Banco Cooperativo Español (Madrid), Crédit Agricole S.A. (Paris), DZ BANK (Frankfurt a.M.), ICCREA Banca (Rom), OP Financial Group (Helsinki) und Raiffeisen Bank International (Wien). Die UNICO-Banken betreuen mehr als 100 Millionen Kunden in Europa.