Zur Übersicht

Goldige Fragen

02.09.2016 |
  • Wirtschaft

Was heisst eigentlich «24 Karat»? Kann ich aus einem Goldvreneli ein Schmuckstück schmieden? Woher kommt «nachhaltiges Gold»? Ruedy Meier, Edelmetallhändler bei Raiffeisen Schweiz, beantwortet Leserfragen.

Was ist Gold eigentlich?

Ruedy Meier: Aus bankfachlicher Sicht ist Gold ein Edelmetall, welches zu Anlagezwecken gekauft wird. In der Vergangenheit war Gold besonders in Krisenzeiten als Wertanlage sehr gesucht.

Ganz nüchtern betrachtet ist Gold ein Metall mit hoher chemischer Widerstandsfähigkeit, guten thermischen Eigenschaften und elektrischer Leitfähigkeit. Reines Gold ist relativ weich, äusserst dehn- und formbar. Es ist die Grundlage für wertvollen Schmuck und diente über Jahrhunderte als stabile Währung beim Handel.

 

Was genau ist ein Karat?

In Karat wird heute hauptsächlich das Gewicht von Edelsteinen gemessen. Während wir im Anlagebereich von der Feinheit resp. dem Feingewicht des Goldes sprechen (in der Schweiz sind 4 x 9 Goldbarren, also 999,9/1000 Goldanteil am meisten verbreitet), wird im Schmuckbereich der Reinheitsgrad des Goldes in Karat angegeben. Der höchste Wert von 24 Karat entspricht der höchsten Goldreinheit (1000/1000). Ein Schmuckstück von 18 Karat beinhaltet also 75% Gold; die restlichen Anteile sind andere Edelmetalle, die zum Härten und zur Farbgebung des Goldes verwendet werden.

 

Wieviel kostet Gold?

Der Goldpreis wird in der Regel in USD pro Unze (31,1 g) notiert und richtet sich in erster Linie nach Angebot und Nachfrage. Er kann, wie Währungs- oder Aktienkurse, ziemlichen Schwankungen unterliegen. Zwischen Juli 2015 und Juni 2016 betrug die Schwankungsbreite z.B. rund 330 USD/oz oder umgerechnet rund CHF 10‘000/kg.

Woher kommt das Gold?

Raiffeisen verkauft ausschliesslich Goldbarren von Schweizer Raffinerien, welche nach «London Good Delivery Standard» (LBMA) produzieren und entsprechend zertifiziert sind.

 

Wie wird Gold produziert?

Von der Goldmine bis zum fertigen Produkt durchläuft das Material eine Vielzahl von Prozessen. Nach der Säuberung des Rohmaterials wird mittels Elektrolyse und anderen Vorgehen das Gold aus dem Gestein extrahiert, anschliessend raffiniert und zu guter Letzt zu Barren gegossen oder geprägt.