Zur Übersicht

Projektforum 2017 – Wir verlassen die Box

23.08.2017 |
  • Unser Unternehmen

«Bewährtes wahren, Neues Wagen». Unter diesem Motto hat das Kompetenzzentrum für Projekte von Raiffeisen das Projektforum ins Leben gerufen. Ziel des Forums ist es, mit sämtlichen projektnahen Mitarbeitenden eine Community zu bilden, diese für alle sichtbar zu machen und neue Wissensinputs für den Alltag zu geben. Die erste Ausgabe fand im altehrwürdigen Stadthaus in St.Gallen statt.

Im Jahre 1987, also vor dreissig Jahren, habe er seine erste E-Mail geschrieben. Dass er heute immer zu Vorträgen über «digitale Transformation» gebeten werde, verärgert ihn. Die Zukunft passiere nicht jetzt, sondern sei bereits seit dreissig Jahren im Gange. Als Querdenker bringt der deutsche Mathematiker und Autor Prof. Dr. Gunter Dueck den täglichen Wahnsinn der Arbeitswelt polarisierend und satirisch auf den Punkt.

Der Hauptredner des Projektforums resümiert: Nicht nur darüber reden, sondern machen: «Es gibt jede Menge Dinge, die man im Finanzbereich anpacken kann. Jetzt ist die Zeit gekommen, es zu tun.»

 

#RaiffeisenProjektforum17

«Neues wagen» setzen die Teilnehmenden bereits während der Veranstaltung in die Tat um. Unter #RaiffeisenProjektforum17 lassen sie das blaue Vögelchen auf Twitter zwitschern. So zitiert beispielsweise jemand Gunter Dueck:

«Was wir oft falsch machen bei der #innovation ist, dass wir Babies ankündigen, statt einfach bringen @wilddueck #RaiffeisenProjektforum17».

 

Neue Denkansätze

Vollgepackt mit neuen Denkansätzen nehmen die Teilnehmenden an unterschiedlichen Workshops teil. Im Stadthauskeller wird «wirkungsvoll visualisieren» geübt. Die Teilnehmenden machen es dem Zeichner nach, der im Foyer die Themen des Projektforums live visualisiert. Sie lernen dabei, komplexe Sachverhalte in Projekten mittels Zeichnungen einfach darzustellen. 

Neue Denkansätze am Projektforum 2017

Neue Denkansätze am Projektforum 2017

Gleich nebenan fühlen sich die Teilnehmenden im Workshop «Fehler verhindern Fehler» ein bisschen in ihre Kindheit versetzt. Denn auf den runden Stehtischen stapeln sich Pyramiden aus bunter Bastelknete. Gelernt ist gelernt – gekonnt modellieren die Teilnehmenden gemäss Aufgabe eine «Lessons Learned» aus einem aktuellen Projekt. 

Dank diesen und weiteren Workshops nehmen die Raiffeisen-Mitarbeitenden zahlreiche Inputs und Hilfsmittel für das tägliche Projektgeschäft mit. So hat sich Hanspeter Stamm, Testmanagement Expert bei Raiffeisen Schweiz dazu geäussert: 

«Projektgeschäft heisst Veränderung. Unsere Aufgabenstellungen sind immer komplex, neu und vielschichtig. Das ‚outside the box‘ Denken bringt uns oft weiter. Am Projektforum hat uns der Querdenker Prof. Dr. Gunter Dueck mit seiner Keynote alle wachgerüttelt und angeregt die ‚Box‘ zu verlassen.

Der Workshop zur Visualisierung hat bei mir persönlich den Nerv getroffen und sofort anwendbare Tipps geliefert. Veranstaltungen wie das Projektforum geben uns wichtige Impulse und erweitern den Horizont aber auch das Netzwerk innerhalb von Raiffeisen.»

 

«Teil einer erfolgreichen Idee»

Raiffeisen teilt mit über 10‘000 Mitarbeitenden eine grossartige Idee: Das genossenschaftliche Prinzip des Miteinanders. Veranstaltungen wie das Projektforum stärken den Austausch der Mitarbeitenden und geben Impulse für gemeinsame Ziele.