Zur Übersicht

Freude an Beat und Bass vermitteln

28.02.2019 |
  • Erlebnis

Nicht jedem ist es vergönnt, ein Musikstar zu werden. Aber wer sagt denn, dass das Glück nur im Berühmtsein zu finden ist? In der Rockstar Amercian Music Performance Academy können nämlich alle Musikbegeisterte Zugang zur Musik finden. Was zählt, sind nicht die Ambitionen zum Weltstar, sondern der Wille, sich auf das Abenteuer Musik und den Auftritt vor Publikum einzulassen. Vorkenntnisse werden von den beiden Gründerinnen Christina Frei und Heather Brewer nicht vorausgesetzt. Die professionellen Studios im aargauischen Ehrendingen laden ein, den Alltag hinter sich zu lassen und in die Welt von Rhythmus und Sound einzutauchen.

«Berühmt sein? Das ist nicht mein Ziel. Das war es nie.» Christina Frei ist Vollblut-Musikerin und strahlt vor Freude, wenn sie beschreibt, wie sie sich dank Gesang und Musik verwirklichen kann: «Ich bin froh, dass ich die Musik so leben kann, wie ich es tue. Diese Bands, in denen ich sein darf, und dass ich ergänzend unterrichten kann – das alles verhilft meinem musikalischen Leben zum optimalen Mix.»

Christina (l.) und Heather (r.) singen zusammen
Haben sich am Musicians Institute in Hollywood kennen gelernt: Christina Frei (l.) und Heather Brewer (r.)

Ein lange gehegter Traum geht in Erfüllung

Die beiden Musikerinnen haben sich mit der Rockstar American Music Performance Academy einen lang gehegten gemeinsamen Traum verwirklicht. Hier können sie ihrer Freude und Begeisterung an der Musik und dem Auftritt vor Publikum nicht nur freien Lauf lassen, sondern auch rund 50 Schülerinnen und Schülern auf ihrem musikalischen Weg begleiten. Sei es beim Gesang, Klavier- und Gitarrenspiel oder Schlagzeugspielen.

Die Rockstar American Music Performance Academy ist mit einem modernen Tonstudio und unterschiedlichsten Instrumenten ausgestattet. Im Zentrum steht vor allem eines: die Freude an Gesang, der Musik und am Auftritt.

Kennengelernt haben sich Christina und Heather am Musicians Institute in Hollywood, Los Angeles, wo Christina ihre Ausbildung in Gesang und Heather auf dem Schlagzeug absolvierte. Hier wurde auch die Idee einer eigenen Schule geboren. Heather ist US-Amerikanerin und bringt eine breite internationale Erfahrung mit (Gewinnerin für den Theme Song-Contest bei der Talkshow «The View» mit Whoopi Goldberg, Auftritte unter anderem im renommierten «The Apollo Theatre» in Harlem, New York, 2-jährige Tour durch die USA mit ihrer eigenen Band «Nels» und verschiedene Touren mit ihrer Band «Acid nine», die bei Warner Brothers unter Vertrag waren). «Heathers Motivationskraft hatte ich es während unserer Ausbildung zu verdanken, dass ich meine Schweizerische Schüchternheit im Studium ablegen und selbstbewusst auf der Bühne auftreten konnte», betont Christina Frei im Gespräch. Selber verfügt sie über eine klassische Ausbildung in Klavier und hat diese nach einem abgeschlossenen BWL-Studium noch mit einem Gesangsstudium in Los Angeles ergänzt.

Du kannst das! Motivation ist alles

Die Rockstar American Music Performance Academy lebt von den beiden charismatischen Frauen, die mit ihrer Freude und ihrem Enthusiasmus schon so manch schüchternen Schüler aus der Reserve gelockt haben.

Besonders freut es die beiden, wenn sie verborgenes Talent wecken können. Ein gutes Beispiel hierfür sind Diana Patrizio und Mauro Patrizio. Mutter und Sohn besuchen die beiden Music-Coaches für Gesang und Schlagzeugunterricht gemeinsam. Sie fühlen sich vom motivierenden und unterstützenden Unterrichtsgroove angespornt, immer wieder von Neuem ihre eigenen Höchstleistungen zu erreichen und auch zu überbieten.

So verwundert es kaum, dass die beiden sich jede Woche von Neuem wieder auf den Musikunterricht freuen, in dem sie den Alltag hinter sich und ihrer Lust und Freude am Gesang und Instrument vollen Lauf lassen können.

 

Die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

  • An der Rockstar American Music Performance Academy steht nicht Erfolg im Sinne von «Berühmt sein» im Zentrum sondern die Freude an der Musik und die Möglichkeit, bei Gesang und Musik eigene Grenzen überwinden zu können. Die Auftritte im vertrauten Rahmen der Schülerkonzerte sind ein Ereignis, auf das sich alle immer riesig freuen.
  • Musikbegeisterte können ihre Talente an der Rockstar American Music Performance Academy entdecken und weiterentwickeln. Die Music-Coaches Christina Frei und Heather Brewer setzen voll und ganz auf einen motivierenden und unterstützenden Unterrichtstil. Mit Erfolg.
  • Mutter Diana Patrizio und Sohn Mauro Patrizio besuchen die Rockstar American Music Performance Academy gemeinsam und erhalten hier Gesang und Schlagzeugunterricht. Sie schätzen den Power und die Motivationskraft ihrer Coaches über alles. 

 

Über den 49. Internationalen Raiffeisen-Jugendwettbewerb

Dieser Artikel ist Teil einer Serie zum Thema: «MUSIK BEWEGT», die exklusiv im Raiffeisen-Blog publiziert wird. Raiffeisen ist seit vielen Jahren Veranstalter des Jugendwettbewerbs. Ziel des Wettbewerbs ist es, Kinder und Jugendliche in ihrer Kreativität zu fördern und den Gemeinsinn von Schulklassen zu schärfen. Schirmherr des 49. Internationalen Raiffeisen-Jugendwettbewerbs ist Adrien Garrault, Director Universal Music & Brands bei Universal Music Switzerland.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Kinderband Swing Kids
eit 16 Jahren gibt es die Kinderband Swing Kids: Kinder von acht bis 18 Jahren treten über 60 Mal pro Jahr mit viel Freude und Elan auf.

Früh übt sich: Kids in Musikbands

Gemeinsam Musizieren ist wichtig, damit die Freude an der Musik an die Jungen weitergegeben wird. Im Austausch mit Dai Kimoto, Dirigent von Swing Kids.

Beitrag lesen

Adrien Garrault, Director Brands bei Universal Music und Schirrmherrn des Raiffeisen-Jugendwettbewerbs 2019
Wäre Adrien Garrault selbst ein Musikstar, würde er sich «Tivoli» nennen – ein Nickname, den ihm seine Kollegen bei Universal Music gegeben haben.

7 Fragen an den Amor der Musikindustrie

Adrien Garrault weiss, welcher Deckel auf welchen Topf passt. So führt er bei Universal Music Musikstars und Marken für Kollaborationen zusammen. 7 Fragen an den Schirmherrn des Raiffeisen-Jugendwettbewerbs 2019.

Beitrag lesen