Zur Übersicht

Stars und ihre Freunde

04.01.2017 |
  • Erlebnis

Menschen um sich zu haben, die in jeder Situation hinter einem stehen, sind unbezahlbar, das wissen auch die Stars Pascal Thüler, Marc Zellweger, Beat Feuz und Manuel Pleisch. Doch was bedeutet für sie Freundschaft konkret? Und: 2, 3, 4, … 500. Wie viele Freundschaften können wir in Zeiten von Facebook und Co. überhaupt aktiv pflegen? Die vier Herren geben in einem Kurz-Interview Antworten auf diese Fragen.

 

Pascal Thüler

Pascal Thüler
Pascal Thüler

Was bedeutet Freundschaft?

Rückhalt und Sicherheit – vor allem in Situationen, in denen man im Leben «unten durch» muss. Es ist wichtig, dass man immer jemanden zum Reden hat und mit dem man Erfahrungen sowie Erlebnisse teilen kann.

Was erhält die Freundschaft?

Zeit, Aufmerksamkeit, zuhören können, einander weiterhelfen.

 

Wie viele Freunde brauchen wir?

Minimum einen (lacht). Ich glaube, man hat nicht mehr als eine Handvoll. Im Verlaufe der Jahre gewinnt man bestimmt die eine oder andere Freundschaft dazu. Vielleicht ist man auch nicht immer am selben Ort wohnhaft, und man lernt neue Freunde kennen. Aber den einen Freund, mit dem man die Schulbank gedrückt, die Pubertät durchlebt und die Lehre absolviert hat – das ist wohl jene Freundschaft, die am längsten hält – zumindest bei mir.

 

Beat Feuz

Beat Feuz
Beat Feuz

Was bedeutet Freundschaft?

Es ist etwas vom Wichtigsten. Wer ohne Freunde durchs Leben schreiten muss, hat es um einiges schwieriger. Gute Freunde zu haben bedeutet, sich stets freuen zu können, und das im gegenseitigen Sinne.

Was erhält die Freundschaft?

Wenn ein Freund für einen da ist und bei Problemen immer hinter einem steht. Und wenn man gemeinsam viel unternimmt.

 

Wie viele Freunde brauchen wir?

Das bleibt wohl jedem selber überlassen, wie viele man möchte (lacht). Ein paar Freundschaften kann man sicher aktiv pflegen. Wer über 100 Freunde als «wirkliche» Freunde bezeichnet, wird Schwierigkeiten haben, allen gerecht zur werden.

 

Manuel Pleisch

Manuel Pleisch
Manuel Pleisch

Was bedeutet Freundschaft?

Freundschaft bedeutet für mich ein guter Zusammenhalt, dass man sich aufeinander verlassen kann und gemeinsam viel unternimmt.

Was erhält die Freundschaft?

Ein guter Freund sollte für einen da sein, wenn man ihn braucht. Man sollte gut miteinander reden können – vor allem über Probleme und Sachen, über die man mit anderen Leuten nicht sprechen kann.

 

Wie viele Freunde brauchen wir?

Brauchen … (lacht) ist schwierig. Wirklich eine gute Freundschaft kann man vielleicht mit drei bis vier Leuten pflegen. Der erweitere Freundeskreis hingegen ist unendlich gross.

 

Marc Zellweger

Marc Zellweger
Marc Zellweger

Was bedeutet Freundschaft?

Für mich ist Freundschaft sehr wichtig. Ich habe vier Freunde, die ich bereits während der Schulzeit hatte. Darüber bin ich sehr froh.

Was erhält die Freundschaft?

Wenn man füreinander da ist, auch wenn man mal drei, vier Monate keine Zeit hat, und sich dann problemlos wieder treffen und gemeinsam etwas unternehmen kann.

 

Wie viele Freunde brauchen wir?

Wenn jemand meint, er hätte mehr als fünf wirklich gute Freunde, dann glaube ich das kaum. Fünf ist bereits eine relativ hohe Zahl – denn Freunden sollte man schliesslich auch gerecht werden.