KMU digital

Hannover Messe bietet Impulse für Schweizer Unternehmer und KMU

Drucken

Vom 1. bis 5. April 2019 empfangen an der weltweit wichtigsten Industrie- und Technologiemesse in Hannover rund 6'500 Aussteller über 220'000 Besucher aus 75 Ländern. Einen starken Auftritt hat auch die Schweiz, die sich mit über 80 Ausstellern als Industriepionierin präsentiert. Die Suche nach Neuheiten und der Wunsch, sich einen allgemeinen Marktüberblick zu verschaffen, stehen für Unternehmer beim Messebesuch im Zentrum.

Den kompletten Querschnitt technischer Innovation entlang der gesamten Wertschöpfungskette an einem Ort erleben – von A wie Automation bis Z wie Zulieferlösungen – Trends entdecken und Innovationen testen … nirgendwo sonst auf der Welt zeigen sich so viele Aussteller und präsentieren bahnbrechende Lösungen für die Industrie 4.0 wie an der Hannover Messe.

Unter dem Leitthema «Integrated Industry – Industrial Intelligence» lernen die Messebesucher bei Foren, Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Fachkongressen die Hintergründe zu den neuesten Trends kennen. Zwei Drittel der Besucher sind Entscheider, ein Drittel bringt konkrete Investitionsabsichten mit nach Hannover.

Die Messe gilt auch für innovative Schweizer Zulieferer als Tor zur Industrie-Welt. Die SCHMIEDEWERK STOOSS AG aus Hedingen ZH beispielsweise besucht die Hannover Messe seit mehr als 20 Jahren. «Es ist die ideale Plattform für die Akquisition von internationaler Kundschaft», erklärt der Verwaltungsrats-Präsident Josef Nussbaumer die Messetreue.

Die Suche nach Neuheiten und der Wunsch, sich einen allgemeinen Marktüberblick zu verschaffen sind gemäss einer Umfrage unter den Messebesuchern die Hauptgründe des Besuches. Zu den Topzielen der Besucher gehören aber auch der Erfahrungs- und Informationsaustausch und das Networking und neue Geschäftskontakte aufgleisen sowie die Weiterbildung und die berufliche (Neu-) Orientierung.

 

vorheriges
  • HM19
    Hannover Messe 2019: Die weltweit wichtigste und grösste Industrie- und Technikmesse findet vom 1. bis 5. April 2019 statt
  • Raimund Staubli, RUZ Begleiter für Nachfolge im Gespräch
    Raimund Staubli, RUZ Begleiter für Nachfolge im Gespräch
  • Matthias P. Weibel (l.), Geschäftsführer des Raiffeisen Unternehmerzentrums RUZ und Raimund Staubli (r.), RUZ Begleiter Nachfolge im Gespräch mit Raoul Keller (m.), Ressortleiter von SWISSMEM
    Matthias P. Weibel (l.), Geschäftsführer des Raiffeisen Unternehmerzentrums RUZ und Raimund Staubli (r.), RUZ Begleiter Nachfolge im Gespräch mit Raoul Keller (m.), Ressortleiter von SWISSMEM.
  • Blick in eine der Hallen an der Hannover Messe
    Blick in eine der Hallen an der Hannover Messe
nächstes

    Gut zu wissen: Auf den Mensch und seine vielfältigen Qualifikationen kann auch die Produktion von morgen nicht verzichten. Datensammlung, Datenanalyse, maschinelles Lernen oder die Entwicklung von Algorithmen für künstliche Intelligenz macht der Mensch erst möglich.

    Das Raiffeisen Unternehmerzentrum RUZ begleitet Unternehmen nicht nur an die Hannover Messe, sondern unterstützt sie auch, alte Pfade zu verlassen und die Digitalisierung voranzutreiben.

    «Industrie 4.0 ist ein grosses und wichtiges Thema für die Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer KMU und den Werkplatz Schweiz. Gemeinsam mit Swissmem und dem Raiffeisen Unternehmerzentrum RUZ unterstützt Raiffeisen Unternehmerinnen und Unternehmer in allen Fragestellungen rund um Industrie 4.0,» bestätigt Urs Gauch, Leiter Firmenkunden und Mitglied der Geschäftsleitung von Raiffeisen Schweiz.

     

    Zur Person Corinne Maag-Stooss

    Corinne Maag-Stooss, CEO SCHMIEDEWERK STOOSS AG
    Corinne Maag-Stooss, CEO SCHMIEDEWERK STOOSS AG

    Das Unternehmen aus Hedingen ZH produziert qualitativ hochstehende Schmiedeteile und exportiert sie in die ganze Welt. CEO Corinne Maag-Stooss ist an der Hannover Messe auch vor Ort: «Die Messe ist für uns ein jährlicher Fixtermin. Weil sie die einzige Zulieferermesse ist, bei der wir unsere Kundenbeziehungen intensiv pflegen können.»