Raiffeisen KMU PMI (Konjunkturindikator)

KMU PMI: KMU trotz Unwägbarkeiten in guter Stimmung (Ausgabe Juni 2018)

Drucken

Die Schweizer KMU bewerten ihre aktuelle Geschäftslage positiv. Dies zeigt der Raiffeisen KMU PMI, ein neuer Konjunkturindex der Raiffeisen Gruppe. Er misst monatlich den wirtschaftlichen Puls von KMU im verarbeitenden Gewerbe. 

Die Wachstumsdynamik der rund 200 befragten KMU war im Juni zwar nicht mehr ganz so stark wie in den Vormonaten, mit einem Stand von 58.8 schloss der PMI aber wieder deutlich über der Expansionsschwelle von 50, was auf eine robuste Geschäftslage hindeutet. Das gleiche Muster gilt auch für die einzelnen Komponenten des PMI, wie z.B. den Auftragsbestand oder die Beschäftigung. Gerade diese beiden Indexbestandteile verringerten sich zwar relativ stark, blieben wie der gesamte PMI aber auf einem ansehnlichen Niveau. Indexwerte von knapp unter 60 korrespondieren in der Regel immer noch mit einer äusserst guten Konjunkturlage.

Raiffeisen KMU PMI Juni 2018

Die Schweizer KMU bewerten ihre Geschäftslage aktuell positiv. Die Auftragsbestände bei den befragten KMU legen weiter zu und auch die Beschäftigung wird ausgebaut. Aufgrund des wiedererstarkten Frankens und politischen und wirtschaftlichen Risiken in Europa haben die Unwägbarkeiten jüngst jedoch zugenommen. 

 

Schweizer Franken als grösster Risikofaktor

Nichtsdestotrotz zeigt der Rückgang der Unternehmensstimmung im Vergleich zu den Vormonaten, dass die Unwägbarkeiten für Schweizer KMU zugenommen haben. An erster Stelle steht hier die wirtschaftliche und politische Lage in Europa, die nicht mehr so rosig ist, wie noch zu Beginn des Jahres.

Nicht nur hat sich das Wachstum in der Eurozone abgekühlt, auch die politischen Risiken sind wieder in den Fokus gerückt. Ereignisse wie die Wahl einer EU-skeptischen Regierung in Italien oder der Koalitionsstreit in Deutschland sorgten jüngst immer wieder für Nervosität an den Finanzmärkten.

Damit sind Schweizer Exporteure nicht nur mit einem schwächeren Wirtschaftswachstum in Europa konfrontiert sondern auch mit einem wiedererstarkten Franken, der als sicherer Hafen gesucht wird. Bei einem Niveau von um die 1.15 EUR/CHF ist dieser unseres Erachtens wieder eine grosse Belastung für die Exportwirtschaft, was so auch von einigen der befragten KMU geäussert wurde.

 

Gemischter Ausblick für die kommenden Monate

Der Ausblick für die kommenden Monate ist daher trotz aktuell noch hohen Auftragsbeständen gemischt. Ungemach droht auch von der anderen Seite des Atlantiks, wo sich die Rhetorik im Handelskonflikt mit China und der Eurozone jüngst nochmals deutlich verschärft hat. Bisher sind nur ganz wenige Schweizer KMU direkt von höheren Zöllen betroffen. Ein Ende des Hin und Her zwischen den USA und den anderen Ländern ist jedoch noch nicht absehbar. Zweitens haben sich in Europa in den letzten Monaten die meisten Konjunkturindikatoren von hohen Niveaus aus verringert und zuletzt gab es Anzeichen dafür, dass nun auch in der Schweiz die robuste Wachstumsdynamik etwas nachlässt. Der Frühindikator der Konjunkturforschungsstelle KOF beispielsweise sank jüngst auf ein Niveau, das lediglich noch auf ein durchschnittliches Wachstum der Schweizer Wirtschaft hindeutet.

Keine Konjunktureinschätzung mehr verpassen, abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter.

Raiffeisen-Ökonom Domagoj Arapovic

Domagoj Arapovic, Senior Economist Raiffeisen Schweiz
Domagoj Arapovic, Senior Economist Raiffeisen Schweiz

Domagoj Arapovic hat an der Universität Zürich Volkswirtschaft studiert und arbeitete anschliessend von 2007 bis 2012 bei der Schweizerischen Nationalbank im Economic Research und im Risikomanagement. Seit 2011 hält er das Chartered Financial Analyst- Diplom und seit 2013 ist er bei Raiffeisen Schweiz als Senior Economist tätig.

Jetzt Teil vom Konjunkturindikator werden
und CHF 5'000.– gewinnen

Sind Sie ein kleines oder mittleres Unternehmen und in der Industrie tätig? Wir suchen weitere KMU, die monatlich eine kurze Umfrage (< 5 min) ausfüllen. Seien Sie auch jetzt Teil einer erfolgreichen Idee, denn der Konjunkturindikator ist ein wichtiger Gradmesser, um positive oder negative Impulse aus dem Markt frühzeitig zu erkennen.

Unter allen teilnehmenden KMU verlosen wir ein Preisgeld von CHF 5'000.–. Sie erhalten zudem alle Umfrageergebnisse und Analysen noch vor deren Publikation.