Deviseninstrumente

Devisen-Optionen

Drucken

Sie möchten sich vor negativen Wechselkursänderungen absichern? Oder möchten Sie von steigenden/fallenden Devisenkursen profitieren? Mit Devisen-Optionen erwerben Sie sich das Recht eine Währung zu kaufen oder zu verkaufen. Damit Sie vor Wechselkursrisiken abgesichert sind und flexibel auf Marktchancen reagieren können.
 

Welche Vorteile bieten Devisen-Optionen?

  • Abgesichert
    Durch den Abschluss eines Devisen-Options-Geschäfts sichern Sie sich vor unerwünschten Wechselkursentwicklungen ab.

  • Flexibel
    Mit einem Devisen-Optionsgeschäft profitieren Sie von steigenden oder fallenden Devisenkursen.

 

Was sind Devisen-Optionen?

Eine Devisen-Option beinhaltet für den Inhaber das Recht, nicht aber die Pflicht, eine bestimmte Währung zu einem festgelegten Kurs und zu einem vereinbarten Zeitpunkt zu kaufen (Call) oder zu verkaufen (Put). Für dieses Recht bezahlt der Käufer der Option bei Vertragsabschluss eine Optionsprämie an den Verkäufer.

 

Call-Option

Eine gekaufte Call-Option beinhaltet das Recht, nicht aber die Pflicht, eine bestimmte Währung zu einem bestimmten Zeitpunkt zu einem bestimmten Kurs (Strike) zu kaufen.

 

Put-Option

Eine gekaufte Put-Option beinhaltet das Recht, nicht aber die Pflicht, eine bestimmte Währung zu einem bestimmten Zeitpunkt zu einem bestimmten Kurs (Strike) zu verkaufen.

 

Beispiel: Kauf einer Call- oder Put-Option

Mit dem Kauf einer Call- oder Put-Option sichern Sie sich vor ungünstigen Wechselkursentwicklungen ab. Dennoch können Sie an vorteilhaften Kursentwicklungen teilhaben. Ihre Gewinnchance ist unlimitiert und dass Risiko eines Verlusts ist auf die bezahlte Optionsprämie beschränkt.

 

Szenario Long Call-Option

Annahmen:

  • EUR/CHF, Strike 1.0800
  • Kontraktvolumen EUR 100'000, Strike 1.08, Prämie CHF 1'250.–

Als Käufer der Call-Option bezahlen Sie für Ihr Kaufrecht eine Prämie (im vorliegenden Beispiel: CHF 1'250.–). Ihr maximaler Ertrag ist unbeschränkt, während sich der maximale Verlust auf die Prämie von CHF 1'250.– beschränkt.

Beispiel Kauf Long Put-Option

Beispiel Kauf Long Put-Option

 

Szenario Long Put-Option

Annahmen:

  • Long Put-Option USD/CHF, Strike 0.9100
  • Kontraktvolumen USD 100'000, Strike 0.91, Prämie CHF 1'750.–

Als Käufer der Put-Option bezahlen Sie für Ihr Verkaufsrecht eine Prämie (im vorliegenden Beispiel: CHF 1'750.–). Ihr maximaler Ertrag ist unbeschränkt, während sich der maximale Verlust auf die Prämie von CHF 1'750.– beschränkt.

Beispiel Kauf Long Put-Option

Beispiel Kauf Long Put-Option

 

Beispiel: Verkauf einer Call- oder Put-Option

Mit dem Verkauf einer Call- oder Put-Option erhalten Sie eine Optionsprämie. Ihr Verlustpotenzial ist unlimitiert. Je nach Kursentwicklung muss eine Währung zu einem vordefinierten Preis gekauft (Put-Option) oder verkauft (Call-Option) werden. Der Entscheid über die Ausübung liegt beim Käufer der Option.

 

Szenario Short Call-Option

Annahmen:

  • Short Call-Option GBP/CHF, Strike 1.2500
  • Annahme: Kontraktvolumen GBP 100'000, Strike 1.25, Prämie CHF 2'000.–

Als Verkäufer der Call-Option erhalten Sie für den Verkauf Ihres Kaufsrecht eine Prämie (im vorliegenden Beispiel: CHF 2'000.–). Dafür verpflichten Sie sich, die GBP bei Verfall zu 1.2500 zu liefern, sofern der Kurs dann über 1.25 liegt. Das Verlustrisiko ist unlimitiert im Rahmen der Kursentwicklung.

Verkauf Short Put-Option

Verkauf Short Put-Option

 

Szenario Short Put-Option

Annahmen:

  • Short Put-Option USD/CHF, Strike 0.9200
  • Kontraktvolumen USD 100'000, Strike 0.95, Prämie CHF 2'000.–

Als Verkäufer der Put-Option erhalten Sie für den Verkauf Ihres Verkaufsrechts eine Prämie (im vorliegenden Beispiel: CHF 2'000.–). Dafür verpflichten Sie sich, die USD bei Verfall zu 0.9200 zu kaufen, sofern der Kurs dann unter 0.92 liegt. Das Verlustrisiko ist unlimitiert im Rahmen der Kursentwicklung.

Verkauf Short Put-Option

Verkauf Short Put-Option

 

Was sind die Voraussetzungen für Devisen-Optionsgeschäfte?

  • Konti in den jeweiligen Währungen
  • Genügend verfügbare Mittel für die Prämie (beim Kauf einer Call- oder Put-Option)
  • Margenlimite für die Besicherung einer Marge und allfälliger negativer Kursentwicklungen (beim Verkauf einer Call- oder Put-Option)
  • Unterzeichnung «Derivatgeschäft – Kundenvereinbarung»
  • Mindestbetrag CHF 100'000.– (oder Gegenwert)

 

Weitere Informationen zum Thema Devisen-Optionsgeschäfte

Devisen-Optionen - Produktblatt (PDF, 54.7KB)