Raiffeisenbank Cadi

Nachhaltigkeit

Drucken
Nachhaltigkeit

Die Veränderungen im Klimasystem sind allgegenwärtig und betreffen auch die Raiffeisengruppe. Der Bankbetrieb benötigt Wärme, Kälte und Frischluft und die Geräte brauchen Strom. Die Bankaktivitäten stossen alle CO2 aus und lassen sich zusammen in einer CO2-Bilanz – dem sogenannten ökologischen Fussabdruck – abbilden.

Als Teil ihrer unternehmerischen Verantwortung hat die Banca Raiffeisen Cadi das Ziel, die CO2-Emissionen so weit als möglich zu senken und somit einen der Grundsätze von Raiffeisen – die Nachhaltigkeit – proaktiv vorzuleben.

Um erfolgreich ihre Klimaziele zu erreichen, hat das Umweltmanagement-Team von Raiffeisen die praxisorientierte Applikation "Pro Futura" für die Raiffeisenbanken entwickelt. Die App bietet eine grosse Auswahl an konkreten Massnahmen, um die Raiffeisenbanken dabei zu unterstützten, ihre Mitarbeitenden für den Umweltschutz zu sensibilisieren. Die Applikation fördert einen energieeffizienten, ressourcenschonenden und nachhaltigen Bankbetrieb.

Mit jeder umgesetzten Massnahme können 1-10 Punkte gesammelt werden. Je nachdem wie viele Punkte gesammelt werden, wird man mit einer der folgenden Label Stufen ausgezeichnet.

-       Basic

-       Optima

-       Excellence

-       Excellence Plus

 

Label Stufe der Banca Raiffeisen Cadi (PDF, 6.2MB)

 

 

Umweltdaten 2020

Energie & Emissionen

Im Berichtsjahr 2020 verbrauchte die Banca Raiffeisen Cadi 92‘638 kWh Strom (85.5 % aus erneuerbaren Energien), 48‘948 kWh Heizenergie aus erneuerbarer Fernwärme und legte total 3‘787 km im Geschäftsverkehr zurück. Die daraus resultierende CO2-Bilanz beläuft sich auf 13.1 Tonnen CO2, was 0.6 Tonnen CO2 pro Personaleinheit entspricht. 

Umweltdaten 2020 der Banca Raiffeisen Cadi (PDF, 62.5KB)

 

Bank-Infrastruktur 

Die Banca Raiffeisen Cadi legt grossen Wert auf die Einhaltung von nachhaltigen Standards bei Infrastrukturprojekten (z.B. beim Neu- oder Umbau von Geschäftsstellen). Die Geschäftsstelle Sedrun wurde nach dem Standard für nachhaltiges Bauen (SNBS) erstellt. Zudem besitzt die Banca Raiffeisen Cadi vier Photovoltaikanlagen mit insgesamt 235 kWp und betreibt eine E-Ladestation in Disentis/Mustér.

 

Beschaffung & Recycling 

Die Banca Raiffeisen Cadi beschafft Produkte und Dienstleistungen, die neben ökonomischen auch Umwelt- und Sozialkriterien erfüllen. Bei der Beschaffung von Waren und Dienstleistungen sind wir bemüht, lokale Anbieter zu berücksichtigen. Das Abfallkonzept der Banca Raiffeisen Cadi trennt in allen Geschäftsstellen konsequent PET, Glas, Plastik, Kompost, Papier, Karton, Kunststoff, Batterien, Kaffeekapseln, Elektrogeräte und weitere Materialien. Zudem wird die IT-Hardware Raiffeisen Schweiz zurückgeführt, um sie neuen Nutzern weiterzugeben oder rezykliert zu werden. Zu ersetzende Elektrogeräte werden durch energieeffiziente Geräte mit entsprechendem Gütesiegel ersetzt (Bsp. Topten.ch, A++, Energy Star). Sämtliche Druckprodukte sowie Kopier- bzw. Büropapier werden vom Lieferanten klimaneutral bezogen und stammen mehrheitlich aus nachhaltiger Forstwirtschaft (FSC oder PEFC zertifiziert).

 

Förderung Nachhaltiger Anlagen

Investitionen in nachhaltig wirtschaftende Unternehmen bewirken Positives für Umwelt und Gesellschaft. Deshalb machen unsere Kundenberater im Rahmen der Kundengespräche gezielt auf nachhaltige Anlageprodukte aufmerksam. Dadurch steigt der Anteil verwalteter nachhaltiger Anlagen in der Bank und damit die ökologische und soziale Lenkungswirkung unserer Kundengelder.