Altes Eigenheim verkaufen und gleichzeitig ein neues kaufen – wie finanzieren?

Verkaufen Sie Ihr Haus, um eine neue Immobilie zu kaufen, stehen Sie vor der Herausforderung der finanziellen Doppelbelastung. Das Geld aus dem Hausverkauf ist vermutlich noch nicht geflossen, zeitgleich gilt es jedoch, die Anzahlung für die Eigentumswohnung zu leisten. Das folgende Beispiel zeigt, wie die Finanzierung erfolgen könnte.

Ein praktisches Beispiel

Herr und Frau Müller führen eine Festhypothek über CHF 400’000 auf ihrem Haus, das sie für CHF 800’000 verkaufen können. Sie haben nun eine Eigentumswohnung gefunden und erwerben diese zu einem Preis von CHF 600’000. Dafür benötigen sie Eigenmittel über CHF 200’000, die ihnen eigentlich erst nach Eingang des Verkaufserlöses vom Haus zur Verfügung stehen. Ihr Ziel ist es, die bestehende Festhypothek übertragen zu können und genügend Kapital für den Kauf der neuen Eigentumswohnung zu generieren. So können Herr und Frau Müller vorgehen.

Einfamilienhaus: Aktuelle Finanzierung
Neue Eigentumswohnung: Finanzierung

Schritt 1: Vertragsabschluss

Abschluss des Vertrags für den Verkauf des Einfamilienhauses zu einem Verkaufspreis von CHF 800’000. 

 

Schritt 2: Hypothek aufstocken

Aufstocken der Hypothek um CHF 200’000 auf dem zu verkaufenden Haus, damit die notwendigen Eigenmittel für die neue Eigentumswohnung generiert werden können. Dazu wird eine variable Hypothek über CHF 600’000 auf das Haus abgeschlossen und die bestehende Festhypothek von CHF 400’000 auf die neue Eigentumswohnung übertragen.

Einfamilienhaus: Aufstockung Hypothek
Neue Eigentumswohnung: Finanzierung

Schritt 3: Verkauf & Tilgung der Hypothek

  1. Vollzug des Einfamilienhaus-Verkaufs und Eingang des Verkaufserlöses über CHF 800'000.
  2. Mit dem Erlös kann die variable Hypothek über CHF 600'000 getilgt werden.
  3. Die verbleibenden CHF 200'000 stehen Ihnen zur freien Verfügung.
Freie Mittel

Wie bei jedem Hauskauf ist auch bei diesem Vorgehen zu beachten, dass die finanzielle Tragbarkeit während dem parallelen Verkauf / Kauf der zwei Liegenschaften gegeben sein muss. Es ist zudem von Vorteil, den Kauf von neuem Eigentum so zu terminieren, dass zumindest der unterzeichnete Vertrag und das Bankzahlungsversprechen aus dem Verkauf der alten Liegenschaft vorliegen.

Ihr Raiffeisen-Berater berät Sie gerne und zeigt Ihnen Ihre individuellen Möglichkeiten auf. 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren