«Wir können auch mal den Fünfer grad sein lassen»

Martin Egger, Leiter Vertrieb bei der Raiffeisenbank Wittenbach-Häggenschwil, hat Denise Gehrig und Wolfgang Kelemen auf dem Weg zu ihrem Traumhaus mit einer soliden finanziellen Beratung und einer Prise Gelassenheit begleitet.

Interview: Monique Rijks

 

Herr Egger, was müssen künftige Hausbesitzer mitbringen, wenn sie für ein erstes Gespräch zu Ihnen kommen?

 

Martin Egger: Im Idealfall die Unterlagen über ihre Einkommens- und Vermögenssituation sowie die vorhandenen Dokumente über das Objekt. Wenn sie aber bereits Kunden bei uns sind, verfügen wir über diese Informationen. Und wenn das Objekt in der Region ist, wissen wir in der Regel auch darüber gut Bescheid.

 

Was haben Denise Gehrig und Wolfgang Kelemen mitgebracht?

 

Ihre Idee! Wir haben diese dann in mehreren Gesprächen vertieft, ihren finanziellen Möglichkeiten angepasst und weiterentwickelt. Das erfordert von beiden Seiten Flexibilität und Transparenz: Die künftigen Hausbesitzer müssen oft ihre Träume zugunsten der Realität redimensionieren. Wir wissen aber, dass Wohnträume sehr persönlich sind. Deshalb gehen wir auf jeden Antrag individuell ein, kommunizieren aber auch klar, wo unsere Grenzen sind. 

 

Können Sie als regionale Bank auch mal den Fünfer grad sein lassen?

 

Auf jeden Fall! Die meisten unserer Kunden sind uns bekannt. Wolfgang Kelemen kenne ich, seit er ein kleiner Bub war. Ich weiss, dass er aus einem guten „Stall“ kommt. Klar müssen wir im Rahmen des Gesetzes operieren, aber wir haben eine Palette an Faktoren zur Verfügung, die uns da und dort ein bisschen mehr Flexibilität erlauben. 

 

Martin Egger, Leiter Vertrieb, erklärt die Finanzierungsoptionen

In der nächsten Folge reden wir mit der ehemaligen Besitzerin der Stickerei über ihren Vater Karl Baumann, den letzten Schifflisticker der Ostschweiz. Ausserdem müssen Denise und Wolfgang entscheiden, was sie mit dem ganzen Material machen, das sich über Jahrzehnte in der Stickerei angesammelt hat. 

Impressionen

vorheriges
nächstes

    Immer informiert bleiben

    Hinterlassen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse und Sie werden immer über die neuste Episode von «Unter Schweizer Dächern» informiert.