Sanierungskosten - Zwei Beispiele für Erneuerungskosten

Lohnt es sich eher die Fassade zu dämmen oder die Heizung auszutauschen? Und wie viel würde es kosten, Ihr Haus zu erneuern? Wie umfangreich eine energetische Erneuerung sein sollte, kann sich je nach Haus deutlich unterscheiden. Dementsprechend reichen die Kosten für eine Sanierung von wenigen tausend bis zu mehreren hunderttausend Franken. Im Folgenden zwei Beispielrechnungen aus dem Analysetool zu den Kosten bestimmter Modernisierungen.

 

 

Altbau aus den 60ern erneuern: Mit mittleren Sanierungskosten viel Energie sparen

Vorgegebene Situation:

Einfamilienhaus, freistehend, 170 m2, Satteldach, Baujahr 1965, mit Ölheizung

 

Bewertung:

Die Berechnungen zu dem Altbau ergeben eine sehr niedrige Energieeffizienzklasse F. Eine umfassende Erneuerung wäre daher empfehlenswert, um die Effizienzklasse in den grünen Bereich zwischen A und C zu bringen, den Komfort zu erhöhen und die Energiekosten massiv zu senken.

Besonders hohes Potenzial zeigt eVALO.ch für die Erneuerung von Fassade und Heizung. Aber auch Dach, Kellerdecke, Fenster und Türen bieten sich zum Modernisieren an. Um die Energieeffizienz auf die höchste Klasse A zu steigern, wäre bei dem ausgewählten Beispiel eine Investition von insgesamt 138´000 - 232´000 Franken nötig.

Allerdings liesse sich der Altbau auch nur durch Dämmen der Fassade und Austauschen der Fenster bereits von Effizienzklasse F auf C verbessern. Dies würde wesentlich geringere Sanierungskosten bedeuten.

 

Mehrfamilienhaus aus den 90ern sanieren: Wenig investieren für mehr Energieeffizienz

Vorgegebene Situation:

Stockwerkeigentum, vier Eigentümer, freistehendes Haus, Gesamtfläche 500 m2, Flachdach, Baujahr 1996, mit Gasheizung

 

Bewertung:

Die Berechnungen bei eVALO.ch zeigen eine mittlere Energieeffizienzklasse D. Bei diesem Beispiel können bereits einzelne Massnahmen zur Modernisierung viel bringen. Mit Umstieg von der Gasheizung auf eine Luft-Wärmepumpe & Solar alleine würde das Haus in die Klasse B steigen.

In einigen Kantonen wird der Ersatz von fossilen Heizungen durch erneuerbare Energien zusätzlich gefördert.

Eine zusätzliche Dämmung von Dach, Fassade und Keller sowie das Austauschen der Fenster würde bereits in die Energieeffizienzklasse A führen. Die Kosten für die gesamte Sanierung mit Heizung würden sich dann auf 116´000 - 205´000 Franken belaufen. Bezogen auf die einzelnen Besitzer des Stockwerkeigentums, wären das 29'000 - 51'250 Franken. Gerade bei hohen Investitionen lohnt sich die Planung einer langfristigen Erneuerungsstrategie und bei Stockwerkeigentum der Blick auf den Erneuerungsfonds, resp. dessen gezieltes Management.