Nachhaltiges Anlegen

Warum gute Fonds Auszeichnungen verdienen

Drucken

Die Welt der Publikumsfonds droht im Wettstreit ihrer Anbieter aus allen Nähten zu platzen. Wie soll man da die Übersicht behalten? Um Anlegern Anhaltspunkte für ihre Wahl zu geben, benoten internationale Analyseunternehmen wie Thomson Reuters Lipper oder Morningstar die Fonds objektiv innerhalb vergleichbarer Gruppen und vergeben Preise an die Besten.

 

Welche Anforderungen sie an die Preisanwärter stellen, wie sie ihre Leistung messen und was erste Preise über den Gewinner aussagen, haben wir am Beispiel des Raiffeisen Pension Invest Futura Fonds für Sie aufgeschlüsselt. Denn er hat es dieses Jahr gleich zweimal auf das oberste Podest geschafft.

Logo Thomson Reuters Lipper Fund Awards

Bester ausgewogener CHF-Mischfonds über 10 Jahre

Thomson Reuters Lipper kürt jährlich in der Schweiz jene Fonds, deren Wertentwicklung über den beurteilten Zeitraum durch anhaltende Stärke heraussticht.

Logo Morningstar Category Award Switzerland

Bester ausgewogener CHF-Mischfonds über 10 Jahre*

Morningstar kürt jährlich in der Schweiz jene Fonds, die über den beurteilten Zeitraum rein mathematisch den höchsten Mehrwert für die Anleger erzielten.

* nicht zu verwechseln mit dem Sterne-Rating von Morningstar; auch bei dieser Bewertung erhielt der Raiffeisen Pension Invest Futura Balanced die Bestnote: 5 Sterne (Anteilsklasse I, per Ende März 2018).

 

 

Selbst in grosser Vergleichsgruppe langfristig zuvorderst

2018 hat der Pension Invest Futura Balanced einen Lipper Award als bester Fonds seiner Vergleichsgruppe über 10 Jahre geholt, nachdem er 2016 den Preis als Bester seiner Vergleichsgruppe über 3 Jahre erhielt. Die Vergleichsgruppe für die Bewertung über 10 Jahre zählt weniger Fonds (41) als jene für die Bewertung über 3 Jahre (67). Die über die Zeit deutlich geschrumpfte Zahl der Preisanwärter spiegelt, dass einige Fonds mit den Jahren das Feld räumen mussten, sei es wegen schwacher Performance, Fonds-Schliessung, Zusammenschluss mit einem anderen Fonds, Anpassung an neue Anlegeransprüche, veränderte Marktbedingungen etc. Der Raiffeisen Pension Invest Futura Balanced hingegen blieb während seines bereits 12-jährigen Bestehens sowohl seiner aktiven Strategie als auch seinem bewährten Anlageprozesses treu und damit unbeirrt auf Kurs.

 

Dank aktiver Strategie und bewährtem Prozess ohne übermässiges Risiko seit 12 Jahren auf Kurs

Der Gewinn des Morningstar Category Award ist umso bemerkenswerter, als sich die Vergleichsgruppe nicht auf die ausgewogenen Fonds allein beschränkte. So galt es, viel mehr Preisanwärter (220) auszustechen. Wer hier den ersten Preis gewinnt, hat über die starke Performance des vergangenen Jahres hinaus bewiesen, dass er längerfristig ohne übermässiges Risiko schöne Erträge erzielen kann.

 

Dem herausfordernden Marktumfeld zum Trotz

Die 2007 ausgelöste Finanzkrise schuf derart aussergewöhnliche Anlagebedingungen, dass selbst Profis vor grossen Herausforderungen standen. Hartnäckig tiefe Zinsen und unberechenbar schwankende Märkte machten die Suche nach Ertrag ohne überhöhtes Risiko umso schwieriger, als es kaum Erfahrungswerte aus der Vergangenheit gab, auf die man hätte zurückgreifen können. In diesem Umfeld alle vergleichbaren Mitbewerber hinter sich zu lassen, ist eine starke Leistung!

Preisübergabe des Morningstar Award
Raffael Künzli mit Andreas Bentzen an der Morningstar-Preisübergabe vom 21. März 2018

Andreas Bentzen (rechts im Bild) ist seit 2014 im Multi Asset Solutions Team von Vontobel Asset Management für die Raiffeisen Global Invest und Pension Invest Futura Fonds verantwortlich. Zu seinen vorherigen Stationen als Portfoliomanager für gemischte wie auch nachhaltige Anlagen gehören der norwegische Vermögensverwalter Formuesforvaltning, die Privatbank Notenstein (vormals Wegelin) und die Grossbank UBS. Er studierte Betriebswirtschaft an der Universität St. Gallen (lic. oec. HSG) und besitzt 16 Jahre Anlageerfahrung.

Begrenztes Anlageuniversum kein Hindernis

Der Raiffeisen Pension Invest Futura Fonds erfüllt unter dem Futura-Label strenge Nachhaltigkeitskriterien, investiert also nur in Unternehmen, die mit unserer Umwelt und Gesellschaft verantwortungsvoll umgehen und ihr Geschäft ethisch führen. Überdies befolgt er die für Schweizer Vorsorgeeinrichtungen gültigen Anlageregeln und hält höchstens 50% Aktien, um das Risiko zu begrenzen. Das Können, bei diesen eingeschränkten Anlagemöglichkeiten dennoch die Sieger-Performance abzuliefern, verdient besondere Anerkennung.

 

 

Was sind nachhaltige Geldanlagen?