Ihre Bank

Geschichte der Raiffeisenbank Diepoldsau-Schmitter

Drucken
Bankgebäude Raiffeisenbank Diepoldsau-Schmitter

Raiffeisenbank Diepoldsau-Schmitter

Am 2. Februar 1946 wurde die Darlehenskasse Diepoldsau gegründet. 1974 gab sich die Bank mit einer Statutenrevision neu den Namen Raiffeisenkasse Diepoldsau. 1985 wurden die heutigen Räumlichkeiten im Dorfzentrum bezogen. Seit 1987 heisst die Bank "Raiffeisenbank Diepoldsau-Schmitter".

Die frühere "Stubenbank" verkörpert heute eine moderne Dorfbank, die aus dem Leben der "Rheininsel" nicht mehr wegzudenken ist, zumal sie nach der Übernahme der Sparkassa durch die Kantonalbank (1991) nunmehr das einzige im Wortsinn "einheimische" Bankinstitut geblieben ist. Vereine und gemeinnützige Institutionen profitieren ebenso wie die Genossenschafter/innen von einer Generalversammlung, die sich im gemütlichen Teil längst zu einer eigentlichen Abendunterhaltung entwickelt hat.