Abenteuer Unternehmertum

Businesskompass für Ihr Unternehmen

Drucken

Sie hegen schon lange den Wunsch, haben eine geniale Idee und vor allem den Mut, sich mit einem eigenen Unternehmen selbständig zu machen? Dann brauchen Sie als ersten Schritt einen Businessplan.

Warum ein Businessplan? 

Auch wenn Sie eine neue Geschäftsstrategie verfolgen oder neue Geschäftsfelder dazugewinnen wollen, braucht es eine seriöse Planung – einen Businessplan. Der Businessplan ist eine gut strukturierte Übersicht der wichtigsten Informationen zum Unternehmen. Er dient als Entscheidungsgrundlage und zeigt die mögliche Entwicklung der Firma auf. Im nachfolgenden Artikel erfahren Sie mehr zum Zweck, Aufbau und der Erstellung eines Businessplans.

Oft ist ein guter Businessplan die erste Investition eines Unternehmens. Und dieser Aufwand lohnt sich, denn der Businessplan ist das optimale Planungs- und Kommunikationsmittel, um ein Geschäftsvorhaben auf Erfolgskurs zu bringen.

 

Worüber gibt der Businessplan Auskunft?

Businessplan als Planungs- und Kommunikationsmittel
  • das unternehmerische Vorhaben und die Geschäftsidee
  • die Chancen und Gefahren im Marktumfeld
  • die Stärken und Schwächen des Unternehmens
  • die gewählte Strategie des Unternehmens
  • die Konsequenzen und Massnahmen daraus 
  • den mittelfristigen Finanzbedarf und dessen Deckung

In welchen Situationen kommt der Businessplan zum Einsatz?

Wer bei Banken eine Finanzierung beantragt, Investoren sucht oder Partner für seine Geschäftsidee begeistern will, braucht einen durchdachten Businessplan. Damit erhalten potenzielle Geldgeber und andere Interessenten eine umfassende Projektübersicht, die ihnen als Entscheidungsgrundlage dient.
 

Anwendungssituationen

Grundsatzentscheid
  • Vorbereitung einer möglichen Selbständigkeit
  • Planung von Expansionsschritten (z.B. neue Geschäftsfelder)
Partnersuche
  • Investoren und Geldgeber
  • Strategische Partner
Finanzierung
  • Verstärkung der Eigenkapitalbasis
  • Aufnahme oder Aufstockung von Fremdkapital
  • Finanzierung von Wachstum und Expansion
Kauf und Verkauf von Unternehmen
  • Nachfolgeplanung und Management-Buy-outs
  • Kauf und Verkauf von Dritten und an Dritte
Management
  • Überzeugen neuer Führungskräfte, in das Unternehmen einzusteigen
  • «Einschwören» des Managements auf die zukünftige Strategie

Wer meint, ein Businessplan sei einfach ein Zahlenberg, liegt nicht ganz richtig. Denn der Businessplan ist viel mehr als das: Er zwingt Sie dazu, sich intensiv mit Ihrem Geschäftsvorhaben auseinanderzusetzen, Absichten zu formulieren und aus Ihren Gedanken klare Strategien abzuleiten. Und das alles, um am Ende die richtigen Entscheidungen für Ihr Unternehmen treffen zu können.

Der Businessplan ist gewissermassen das solide Fundament Ihres Unternehmens, vergleichbar mit dem Bauplan für ein Haus, das später nicht einstürzen soll. Mit einem durchdachten Businessplan schaffen Sie bei Ihren Ansprechpartnern Vertrauen. Und das ist der Ausgangspunkt jeder erfolgreichen Zusammenarbeit.

Aufbau und Inhalt

Nur ein klar strukturierter und vollständiger Businessplan, der alle relevanten Informationen beinhaltet, überzeugt bei der Lektüre. Und das ist wichtig – egal ob Sie Geldgeber, Investoren oder Partner suchen. Folgende Hauptelemente, die wir Ihnen nachfolgend vorstellen, gehören in einen überzeugenden Businessplan:
 

Formale Aspekte

Neben dem Inhalt spielen auch die Gestaltung und die Aufbereitung eine bedeutende Rolle. Wichtig ist, eine logische Gliederung und ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis zu erstellen. Zudem gilt es, eigene Annahmen und persönliche Einschätzungen strikt von harten Fakten zu trennen. Letztere werden zudem mit Quellenangaben versehen.

 

Fachsprache vermeiden

Nicht geläufige technische Ausdrücke und Fachjargon sind zu vermeiden. Auch wenn es banal klingen mag: Eine korrekte Rechtschreibung sowie eine saubere und ansprechende Gestaltung sind das A und O – schliesslich zählt auch der erste Eindruck. Dazu gehört auch, dass der Businessplan nicht als lose Blattsammlung abgegeben wird. Lassen Sie Ihren Businessplan heften oder binden. Elektronisch ist das Dokument als PDF-Datei verfügbar.

Vergessen Sie nicht, wichtige Anhänge mitzuliefern. Lebensläufe, Medienartikel, Broschüren, Patentschriften und auch detaillierte Analysen usw. werten Ihren Businessplan auf.