Veranstaltungen

staatslabor-Workshop vom 26. Juni 2017

Drucken

Barrierefrei – Mit Innovation und Digitalisierung zur Inklusion

Wie werden die Digitalisierung und Innovationen genutzt, um Hürden für Menschen mit einer Behinderung abzubauen und ihnen den Zugang zu Dienstleistungen zu ermöglichen, die ihr Leben vereinfachen? Diese Frage stand im Zentrum des vom Staatslabor organisierten Workshops, der am 26. Juni im Raiffeisen Forum stattfand.

Mit der Teilnahme von Firmen wie Microsoft und Capito, Wissenschaftlern der ETH Zürich, Vertretern von Behindertenorganisationen und Mitarbeitern der Bundesverwaltung trug der Anlass dazu bei, Kontakte zu knüpfen und Innovationen anzustossen – ganz im Sinne des staatslabors. Das Raiffeisen Forum ist stolz, als Veranstaltungspartner dazu einen wichtigen Beitrag geleistet zu haben.

Teilnehmende des Workshops diskutieren, wie digitale Innovationen zum Abbau von Hürden für Menschen mit einer Behinderung beitragen können. (Foto: Ella Mettler)

Teilnehmende des Workshops diskutieren, wie digitale Innovationen zum Abbau von Hürden für Menschen mit einer Behinderung beitragen können. (Foto: Ella Mettler)