Veranstaltungen

Welche Realität darf es denn sein? – 13. Juni 2018

Drucken

Eine Reise durch die Geschichte der virtuellen Realität und ein Ausblick in eine Zukunft, die wir uns heute so noch kaum vorstellen können. Am Anlass des Raiffeisen Unternehmerzentrum Burgdorf erlebten Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region Bern-Mittelland die Technologien von morgen schon heute.

Experten sagen der virtuellen Realität eine goldene Zukunft voraus. In weniger als zehn Jahren soll der Markt weltweit in etwa so groß sein wie heute der PC-Markt. Viele IT-Konzerne und Startups wollen ein Stück vom Kuchen und arbeiten hart an den unterschiedlichsten Lösungen. Und tatsächlich scheint der Einsatz von Virtual Reality auch im geschäftlichen Umfeld nahezu grenzenlos.

Nach dem Motto «Welche Realität darf es denn sein?» erklärte Holger Steffentorweihen, CIO / Chief Creative / Vorstand LK-AG, die Unterschiede sowie die Vor- und Nachteile zwischen «Virtual Reality», «Augmented Reality» sowie «Mixed Reality».

Zum Abschluss konnten die Unternehmerinnen und Unternehmer beim gemeinsamen Apéro diverse Gadgets testen und sich ein eigenes Bild der Zukunft machen.