Politische Geschäfte

Aktienrechtsrevision

Drucken

Raiffeisen ist als Genossenschaft von der Aktienrechtsrevision grundsätzlich nicht betroffen, verfolgt jedoch die Beratung der Vorlage.

 

Die aktuelle Aktienrechtsrevision läuft bereits seit 2005, sie wurde jedoch aufgrund der «Abzocker-Initiative» sistiert und erst 2014 wieder aufgenommen. Die Aktienrechtsreform umfasst u.a. die Umsetzung der «Abzocker-Initiative» auf Gesetzesstufe, Corporate Governance-Verbesserung, flexiblere Gründungs- und Kapitalbestimmungen, Abstimmung auf neues Rechnungslegungsrecht, Transparenzregelung für bedeutende Rohstoffförderungs-unternehmen sowie Geschlechterquoten für die Mitglieder von Verwaltungsräten und Geschäftsleitungen grosser Unternehmen. 

Die parlamentarische Beratung dauert noch an. In der Winterssession 2018 hat der Ständerat die Vorlage zurück in die Kommission geschickt mit dem Auftrag, diese zu entschlacken. Die Aktienrechtsrevision hängt auch mit anderen Vorlagen zusammen, wie etwa der Konzernverantwortungs- oder Transparenzinitiative.

 

Weitere Informationen zur Position und zum Engagement von Raiffeisen: Aktienrechtsrevision (PDF, 176.7KB)