Aktuelle Eventhighlights

Klimapolitik und Versorgungssicherheit – die Jugend debattiert

Drucken

18. März 2021

 

Sei es vor dem Bundeshaus oder in den sozialen Medien – seit geraumer Zeit hält die Klimajugend die politische Schweiz auf Trab. Doch wer genau engagiert sich hier für den Klimaschutz und welche konkreten Lösungen schlägt die junge Generation der Politik vor?

Erde

Das Raiffeisen Forum bittet in Zusammenarbeit mit dem Nuklearforum Schweiz die Jugend aufs Podium zur grossen Debatte um die Zukunft der Schweizer Klima- und Energiepolitik. Wie wichtig ist das Klima bei der Energiestrategie 2050 und welche Rolle soll dabei die totgesagte Kernenergie spielen?

Wir laden Sie herzlich dazu ein, der lebhaften und engagierten Diskussion beizuwohnen. Aufgrund von COVID-19 findet der Anlass online statt. Melden Sie sich bis am 15. März 2021 für das Webinar an.

Wir freuen uns, Sie am 18. März 2021 zur digitalen Veranstaltung begrüssen zu dürfen.

 

Ablauf

13.30 Uhr

Begrüssung

  • Dr. Hilmar Gernet, Delegierter für Politik, Genossenschaft und Geschichte, Raiffeisen Schweiz
  • Hans-Ulrich Bigler, Präsident Nuklearforum
13.35 Uhr

Input-Referat

«Jugendparlament, Jungpartei, Klimademo - Formen der politischen Partizipation»

  • Stefanie Bosshard, Geschäftsführerin Dachverband Schweizer Jugendparlamente DSH
13.50 Uhr

Podiumsdiskussion

  • Lukas Robers, Doktorand Labor für Kernenergiesysteme ETH Zürich
  • Sarah Bünter, Präsidentin Die Junge Mitte Schweiz
  • Leroy Bächtold, Vorstand Jungfreisinnige Stadt Zürich
  • Julia Küng, Co-Präsidentin Junge Grüne Schweiz
  • Ronja Jansen, Präsidentin JUSO Schweiz

 

Moderation:

  • Matthias Rey, Media Relations Nuklearforum Schweiz
14.30 Uhr

Fragen aus dem Publikum und Abschluss