Aktuelle Eventhighlights

Treffen der Parlamentarischen Gruppe Wald und Holz

Drucken

15. Juni 2021


Nachdem die Parlamentarische Gruppe Wald und Holz einige Jahre brachgelegen hatte, wurde sie im Jahr 2020 wieder zum Leben erweckt.

Ein erstes Treffen war schon im Jahr 2020 geplant, aber aufgrund der Corona-Pandemie musste es verschoben werden. So war die Freude gross, als man endlich wieder Veranstaltungen planen konnte. Die Parlamentarische Gruppe Wald & Holz die Gunst der Stunde genutzt und Mitte Juni zu einem kleinen Treffen der Mitglieder der Gruppe eingeladen. Der Fokus lag dabei auf dem Thema «Potential von Holz im Infrastrukturbau nutzen». Damit befasst sich eine vom Co-Präsidenten der Gruppe, Ständerat Jakob Stark, eingereichte Motion.

Am 15. Juni trafen sich 16 Personen aus dem Parlament, dem ASTRA und aus der Holzbranche in einer kleinen, aber feinen Runde im Raiffeisen Forum in Bern. Nach der Begrüssung durch die beiden Co-Präsidenten Ständerat Daniel Fässler und Ständerat Jakob Stark folgte das spannende Referat «Potential von Holz in der Infrastruktur nutzen». Stefan Zöllig von Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG & Initiative Holz Bern sowie Prof. Andreas Müller von der Berner Fachhochschule zeigten eindrücklich auf, wie der CO2-Ausstoss durch die Nutzung von Holz verringert werden kann. Danach blieb genügend Zeit für eine Frage- und Diskussionsrunde, bevor bei einem gemütlichen Apéro die Gespräche weitergeführt wurden. Es war deutlich spürbar, dass die Teilnehmer es genossen, endlich wieder persönliche Kontakte zu pflegen.

Die Parlamentarische Gruppe Wald & Holz Raiffeisen Forum für die unkomplizierte, professionelle und sehr angenehme Organisation.