Raiffeisenbank Hünenberg

Geschichtliches der Raiffeisenbank Hünenberg

Drucken

Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818 - 1888), der Sozialreformer aus Hamm im deutschen Rheinland, gilt weltweit nicht nur als eigentlicher Pionier und Gründer der Kreditinstitute auf genossenschaftlicher Grundlage, er lieh diesen Geldinstituten auch seinen Namen. Zudem war er das Vorbild für Pfarrer Johann Evangelist Traber, dem Wegbereiter der Ideen Raiffeisens in der Schweiz.

1938 gründeten 12 Gewerbler die Darlehenskasse Hünenberg nach dem System Raiffeisen. In der Gründungsversammlung vom 11. Juli 1938 wurde Wendelin Boog als erster Präsident des Verwaltungsrates gewählt. Mit Baptist Etter, dem eigentlichen Initianten, fand die Gruppe einen geeigneten Kassier, der diese Tätigkeit im Nebenamt ausführte. Baptist Etter war 1943 auch massgeblich an der Gründung der Darlehenskasse im benachbarten Cham beteiligt. Das bescheidene Kassalokal der damals jungen Darlehenskasse Hünenberg war im Zollhaus in Unterhünenberg untergebracht.

1943 folgte der Umzug in das Wohnhaus des Kassiers. Nach 20 Jahren stetiger Entwicklung und gezieltem Wachstum drohte der Büroraum aus den Nähten zu platzen. Im Parterre des im Jahre 1963 erstellten Mehrfamilienhauses in der Schürmatt konnten alsdann neue Büroräume gemietet werden. 1968 wurde der Sohn des Gründungspräsidenten, Alois Boog, als neuer Kassier der Raiffeisenbank Hünenberg gewählt.

1973 bezog die Darlehenskasse Hünenberg im Haus Chamerstrasse 23 eigene Räumlichkeiten. Ein einstimmiger Generalversammlungsbeschluss hatte zuvor den Kauf dieses Wohnhauses gebilligt. Damit ging der Wunsch, die Raiffeisenbank erstmals im eigenen Heim zu wissen, in Erfüllung. So waren auch die Voraussetzungen gegeben, die Büros, Schalterhalle und Tresoranlagen auf die Bedürfnisse einer stark wachsenden Kundschaft in einer aufstrebenden Wohn- und Gewerbegemeinde auszurichten und mit moderner Infrastruktur auszurüsten.

1995 zog die Bank in ihre neuen Räumlichkeiten im heutigen Bankgebäude an der Chamerstrasse 15 ein. Seit dem 1. Januar 2000 führt Hanspeter Hasler als erst dritter Bankleiter zusammen mit seinem Team die erfolgreiche Geschäftspolitik weiter. Unter seinem Vorsitz wurde in den Folgejahren die Bankleitung auf drei Mitglieder aufgestockt. Neben organisatorischen Anpassungen führte das hohe Wachstum auch zu einem gestiegenen Platzbedarf. Schon bald genügte die Anzahl der Beratungszimmer nicht mehr.

2007 wurde für den Einbau weiterer Beraterräume ein Studienauftrag ausgeschrieben. Im November 2008 packten die Mitarbeiter der Raiffeisenbank ihre Sachen und zogen in Provisorien um. Die umfangreichen Umbauarbeiten benötigten rund sieben Monate. Anfangs Juni 2009 konnten die Mitarbeiter die freundlich und zeitgemäss gestalteten Bankräumlichkeiten beziehen. Am 27. Juni 2009 feierten viele interessierte Besucher an einem «Tag der offenen Tür» die moderne Beraterbank.

2013 feierte die Raiffeisenbank Hünenberg ihr 75-jähriges Bestehen. Am 8. Juni 2013 wurde in einem grossen Zelt die Jubiläums-Generalversammlung mit rund 1'000 Personen durchgeführt. Die Raiffeisenbank ermöglichte dem Jugendtreff-Hünenberg mit einem grosszügigen Sponsoring drei spezielle Anlässe durchzuführen. Zum Abschluss des Jubiläums-Jahres fand ein Finanz-Apéro mit dem bekannten wirtschaftspolitischen Korrespondenten Jens G. Korte statt. Ein rundum gelungenes Jubiläums-Jahr für die Raiffeisenbank und ihre Mitglieder.


Chronologie in Stichworten

1938 - Gründung als Darlehenskasse Hünenberg
1943 - Umzug ins Wohnhaus des damaligen Kassiers Baptist Etter
1963 - Bezug neuer Büroräume in der Schürmatt
1968 - Alois Boog löst Baptist Etter als Leiter der Bank ab
1973 - Nutzung erster, eigener Bankräumlichkeiten
1988 - 50 Jahr Jubiläum: 538 Mitglieder, Bilanzsumme CHF 54 Mio.
1995 - Neubau Chamerstrasse 15, Bilanzsumme CHF 100 Mio.
1996 - Begrüssung des 1000. Mitgliedes an GV 1995
2000 - Hanspeter Hasler wird dritter Leiter der Raiffeisenbank
2005 - Begrüssung 2000. Mitglied, Bilanzsumme CHF 200 Mio.
2009 - Umbau Chamerstrasse 15 und Bezug der neuen Beraterbank
2013 - 75 Jahr Jubiläum, grosse GV und Zusatzveranstaltungen


Bankleiter bzw. Vorsitzender der Bankleitung

1938 - 1967 Baptist Etter-Gretener
1968 - 1999 Alois Boog
2000 - ....... Hanspeter Hasler


Verwaltungsratspräsidenten

1938 - 1965 Wendelin Boog-Arnold
1965 - 1983 Georges Boog-Suter
1983 - 2001 Ernst Weibel-Suter
2001 - 2011 Andreas von Allmen
2011 - ....... Josef Huwyler