Raiffeisenbank im Entlebuch

Portrait

Drucken

Nach intensiver Prüfung und Vorbereitung stimmten die Delegierten an der Delegiertenversammlung der Raiffeisenbank Hasle-Flühli-Romoos vom 23. März 2012 einstimmig und die Mitglieder an der Generalversammlung der Raiffeisenbank Escholzmatt vom 25. März 2012 fast einstimmig der Fusion der beiden etwa gleich grossen Raiffeisenbanken zu.

Die erste Raiffeisenbank in der Schweiz wurde 1899 gegründet. Raiffeisen ist im Entlebuch seit über 100 Jahren verwurzelt, denn das Entlebuch bot ausgezeichnete Voraussetzungen für ein Kreditinstitut auf genossenschaftlicher Basis.

So begann zuerst in Escholzmatt die Idee zu reifen, eine „Darlehenskasse“ zu gründen. Diese Idee wurde am 8. November 1903 im Restaurant Bahnhof in Tat umgesetzt. Bereits 1916 wurde in Marbach eine Einnehmerei eingerichtet, welche sich später zu einer Geschäftsstelle entwickelte. In den 70er Jahren des 20. Jahrhundert wurde der Geschäftskreis auf die Gemeinde Schüpfheim ausgedehnt.

An der Generalversammlung der Darlehenskasse Escholzmatt am 8. März 1925 waren einige Männer aus Hasle zu Gast. Sie beschlossen kurz darauf (am 19. April 1925) im Gasthof Engel die Gründung der Darlehenskasse Hasle.

Am 28. Januar 1926 gründeten 39 Mitglieder im Gasthaus Stutz die Darlehenskasse Flühli (später Flühli-Sörenberg). Im November 1982 wurde in Sörenberg eine Filiale eröffnet, welche Ende 2002 wieder geschlossen wurde.

Während dem 2. Weltkrieg, am 19. Dezember 1943, wurde die Darlehenskasse Romoos (später Romoos-Doppleschwand) gegründet. Vorher nahm der Gang zu einer Bank mindestens einen Halbtag in Anspruch, von nun an konnten Bankgeschäfte vor Ort abgewickelt werden. 1970 wurde in Doppleschwand eine Einnehmerei eröffnet. Um die Jahrtausendwende wurde die Einnehmerei in Doppleschwand durch einen Bancomaten ersetzt.

2003 schlossen sich die Raiffeisenbanken Hasle, Flühli-Sörenberg und Romoos-Doppleschwand zur Raiffeisenbank Hasle-Flühli-Romoos zusammen.

Die Raiffeisenbanken im Entlebuch haben sich zu wichtigen Finanzdienstleisterinnen in der Region entwickelt. Gemeinsam trägt man den Erfolg der letzten Jahre und die wirtschaftliche Verantwortung für das Entlebuch in die Zukunft. Die Raiffeisenbank im Entlebuch beschäftigt in den vier Bankstellen Escholzmatt, Flühli, Hasle und Schüpfheim 34 Mitarbeitende, darunter 14 Teilzeitmitarbeitende und vier Auszubildende. Eigentümer der Raiffeisenbank im Entlebuch sind 8‘097 Mitglieder (Stand per 31.12.2016).

Die Raiffeisenbank im Entlebuch ist Teil der Raiffeisen Gruppe. Diese umfasst 270 genossenschaftlich organisierte Raiffeisenbanken mit 955 Standorten. Die rechtlich autonomen Raiffeisenbanken sind in der in St. Gallen domizilierten Raiffeisen Schweiz Genossenschaft zusammengeschlossen. Raiffeisen ist die drittgrösste Bankengruppe der Schweiz.