Energieeffizienz

Unterstützung Ihrer Energiespar-Projekte

Drucken

Sie planen konkrete Massnahmen, um in Ihrem Betrieb Strom zu sparen und/oder den Verbrauch an fossilen Brennstoffen zu reduzieren? Wollen Sie beispielsweise energiesparende Leuchtmittel verwenden oder Ihre Öl-Heizung durch eine Wärmepumpe ersetzen? Dann beantragen Sie bei der Klimastiftung finanzielle Unterstützung.

Was sind die Vorteile von Energiespar-Projekten?

  • effizient
    Durch energiesparende Massnahmen reduzieren Sie die Kosten in Ihrem Unternehmen.
  • nachhaltig
    Sie leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und positionieren sich als umweltfreundliches Unternehmen.
  • unterstützend
    Sie können finanzielle Unterstützung durch die Klimastiftung Schweiz beantragen.


Wie beantrage ich finanzielle Unterstützung?

Klären Sie vor der Umsetzung der Massnahmen die Möglichkeit einer finanziellen Unterstützung durch die Klimastiftung Schweiz ab. Auf der Website der Klimastiftung Schweiz können Sie Förderbeiträge für verschiedene Effizienzmassnahmen online berechnen. Pro eingesparter MWh Strom werden Ihnen zehn Franken vergütet, pro eingesparter Tonne CO2 erhalten Sie 30 Franken. 

Je nach Förderbeitrag und Effizienzmassnahme werden zwei Antragswege unterschieden.

Bei Standardmassnahmen, die im Excel-Tool der Klimastiftung Schweiz aufgelistet sind sowie bei Förderbeiträgen unter CHF 20‘000 können Sie den Antrag mit einem vorgefertigten Formular direkt online auf der Homepage der Klimastiftung Schweiz einreichen.

Vorgehen Finanzierungsgesuch bei Standardmassnahmen Klimastiftung Schweiz

Abbildung: Vorgehen Finanzierungsgesuch bei Standardmassnahmen


Bei Massnahmen, die nicht im Excel-Tool der Klimastiftung Schweiz aufgelistet sind sowie bei Förderbeiträgen über CHF 20‘000 können Sie den Antrag mittels Formular per Post einreichen. Die Prüfung der Anträge findet zweimal jährlich statt (Eingabetermine: jeweils 1. März und 1. September).

Vorgehen Finanzierungsgesuch bei Spezialmassnahmen Klimastiftung Schweiz

Abbildung: Vorgehen Finanzierungsgesuch bei Spezialmassnahmen

Was gilt es zu beachten?

Wenn Sie keinen eigenen Energieberater haben, können Sie die Energiesparpotenziale in Ihrem Unternehmen durch einen Energie-Check-up im Rahmen des KMU-Modells der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) ermitteln lassen. Förderbeiträge für Energiespar-Projekte können unabhängig von einer Zielvereinbarung mit der EnAW beantragt werden.


Bedingungen & Voraussetzungen

  • Sie sind ein Schweizer oder Liechtensteiner KMU mit maximal 250 Vollzeitbeschäftigten.
  • Die Projekte sowie die Investitionen werden in der Schweiz oder in Liechtenstein durchgeführt und getätigt.
  • Der Antrag muss vor der Projektdurchführung eingereicht werden. Bereits durchgeführte Projekte sind nicht mehr förderfähig.
  • Ihr Projekt hilft den Ausstoss von Treibhausgasen zu reduzieren oder spart Energie ein.
  • Ausgeschlossen sind Unternehmen, die Tochtergesellschaften eines grossen Konzerns sind, sowie öffentlich-rechtliche Organisationen.


Beispiele von Energiespar-Massnahmen

  • Abwärmenutzung
    Nutzen Sie Abwärme zur Warmwassererwärmung oder sparen Sie Heizkosten, indem Sie im Winter die Abwärme ins Gebäude leiten.
  • Gebäude
    Reduzieren Sie den Wärmeverlust durch das Ersetzen alter Fenster, die Schliessung unbenutzter Gebäudeöffnungen oder die Installation einer automatischen Torschliessung.
  • Wärmeverteilung
    Dämmen Sie Rohrleitungen und lassen Sie nicht mehr benötigte Leitungen zur Verlustvermeidung anpassen.
  • Wärmeerzeugung
    Ersetzen Sie eine Heizöl-, Erdgas- oder Elektro-Direktheizung durch emissionsarme Heizmethoden wie die Holzfeuerung oder eine Wärmepumpe.
  • Beleuchtung
    Verringern Sie den Stromverbrauch durch eine Umstellung auf energiesparende Leuchtmittel oder reduzieren Sie die Beleuchtungsdauer mittels Präsenzmelder und/oder Tageslichtsensoren.
  • Apparate
    Ersetzen Sie Apparate, Maschinen und Geräte durch effizientere Modelle.


Weitere Auskünfte/Informationen

Auf der Website der Klimastiftung Schweiz finden Sie weitere Informationen zur Beantragung von Unterstützungsgeldern sowie Beispiele von erfolgreichen Projekten anderer KMU.

Produktblatt Energiesparprojekten (PDF, 83.2KB)


Wer ist die Klimastiftung Schweiz?

Die Klimastiftung Schweiz unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die Stiftung wurde 2008 von der Raiffeisen Gruppe mitbegründet. Diese legt ihre Mittel aus der Rückvergütung der CO2-Lenkungsabgabe zusammen. Damit fördert sie Projekte von Schweizer und Liechtensteiner KMU in folgenden drei Bereichen:

  • Zielvereinbarung mit dem Bund zur Steigerung der Energieeffizienz
  • Energiesparen im Betrieb
  • Innovative Lösungen zum Klimaschutz
Logo Klimastiftung Schweiz