Finanzierungsarten

Eco-Hypothek für Unternehmen

Drucken

Was ist eine Eco-Hypothek? 

Die Eco-Hypothek belohnt ökologisches Bauen. Wer dies mit einem Minergie-Zertifikat oder einem GEAK-Gebäudeenergieausweis der Kantone belegt (Klasse A für Neubauten/mind. Klasse C für Altbauten im Zusammenhang mit einer aktuellen Renovationsinvestition), kann von der Eco-Hypothek mit attraktiven Zinsen profitieren. 


Was sind die Vorteile der Eco-Hypothek?

  • entlastend
    Sie erhalten eine Zinsreduktion, wenn Sie nachweislich nach Minergie-Standard bauen oder renovieren oder einen gültigen GEAK-Gebäudeenergieausweis der Kantone besitzen.
  • variabel
    Sie wählen als Grundmodell eine Festhypothek oder eine variable Hypothek.
  • nachhaltig
    Sie setzen auf eine zeitgemässe Lösung für Komfort und Ökologie.


Wie funktioniert die Eco-Hypothek?

Sie bauen oder renovieren nach dem Minergie-Standard oder besitzen einen gültigen GEAK-Gebäudeenergieausweis der Kantone (Klasse A für Neubauten/mind. Klasse C für Altbauten im Zusammenhang mit einer aktuellen Renovations-Investition) und erhalten dafür eine Zinsentlastung für Ihre Finanzierung.

Minergie ist ein Qualitätslabel für nachhaltige Energienutzung in neuen und sanierten Gebäuden. Der GEAK-Gebäudeenergieausweis der Kantone zeigt, wie viel Energie ein Gebäude bei standardisierter Benutzung für Heizung, Warmwasser, Beleuchtung und andere elektrische Verbraucher benötigt. Weisen Sie Ihrer Bank das Minergie-Zertifikat oder den GEAK-Gebäudeenergieausweis der Kantone des zu finanzierenden Objekts vor und Sie erhalten eine Zinsreduktion. Das Zertifikat und der Ausweis dürfen nicht älter sein als 5 Jahre und müssen von einem entsprechend zertifizierten Experten ausgestellt worden sein.

Bei vorzeitigem Wechsel zu einer anderen Bank hat Raiffeisen Anspruch auf die Rückzahlung der gewährten Zinsreduktion. Erkundigen Sie sich umgehend bei Ihrer Raiffeisenbank über die aktuellen Konditionen. 


Was müssen Sie beachten bei der Eco-Hypothek?

Risikoaspekte

Je nach Wahl des Grundmodells – Festhypothek oder variable Hypothek – ergeben sich unterschiedliche Risikoüberlegungen. Mit einer Festhypothek haben Sie während der ganzen Laufzeit eine gleich bleibende Zinsbelastung. Sie können dadurch exakt budgetieren. Nach Ablauf müssen Sie die Finanzierung Ihrer Betriebsliegenschaft jedoch neu regeln, zu dann geltenden Marktzinsen. Mit der variablen Hypothek kann Ihre Zinsbelastung schwanken. Sie entspricht jedoch immer den marktüblichen Sätzen. Zudem können Sie unter Einhaltung der Kündigungsfrist einfach und schnell in ein anderes Hypothekarmodell wechseln.

Angebote mit einer Zinsreduktion sind nicht kumulierbar. 

Produktblatt: Eco-Hypothek (PDF, 109KB)

Weitere Informationen zum Thema GEAK

Weitere Informationen zum Thema Minergie