Zahlungsverkehr – optimales Zusammenspiel zwischen Eingang und Ausgang

DTA Datenträgeraustausch – für den sicheren Transfer Ihrer Zahlungsdaten

Drucken

Das Datenträgeraustausch-Verfahren (DTA) dient der sicheren Übermittlung von Zahlungsdaten zwischen Unternehmen und Banken. Diese Übermittlung erfolgt in Form eines File-Transfers direkt in das E-Banking von Raiffeisen. Sie erfassen alle Zahlungen in Ihrer Buchhaltungsapplikation mit integrierter DTA-Schnittstelle (oder in einem geeigneten Zahlungserfassungssystem) und geben die Zahlungen via E-Banking frei.


Was sind die Vorteile von DTA?

  • sicher
    Die Zahlungen werden via E-Banking freigegeben.
  • einfach
    DTA kann direkt an Ihre Zahlungserfassung angebunden werden.
  • kostengünstig
    Die DTA-Schnittstelle ist bereits in vielen modernen Buchhaltungsapplikationen integriert.

DTA-konforme Software wird in der Schweiz von mehreren Herstellern angeboten – wir informieren Sie gerne.


Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

Ab Mitte 2018 wird die heutige DTA-Zahlungsdatei nicht mehr unterstützt, da ab diesem Zeitpunkt die Verwendung der ISO-Formate schweizweit obligatorisch wird.