Interviews zum Umbau

Start Umbau Sissach: Beat Zimmermann im Interview

Drucken

«Unsere Räumlichkeiten erfahren eine komplette Umgestaltung. Die Materialisierung wird grundlegend verändert und wird wesentlich wärmer, offener und grosszügiger wirken.»

Beat Zimmermann
Mitglied der Bankleitung

Wir bauen für Sie um! Die Geschäftsstellen der Raiffeisenbank Liestal-Oberbaselbiet werden in den nächsten rund 1.5 Jahren systematisch umgebaut. Die neuen Räumlichkeiten bieten mehr Komfort und Diskretion und sind den aktuellen Kundenbedürfnissen angepasst.

Vor rund drei Wochen wurde mit den Umbauarbeiten in Sissach gestartet. Erfahren Sie im Interview mit Beat Zimmermann, Leiter des Umbauprojekts und Mitglied der Bankleitung, mehr über den aktuellen Stand und die Zukunft unserer Bankräumlichkeiten.

Beat Zimmermann, nach rund 1.5 Jahren Planung hat letzte Woche in Sissach der Umbau gestartet. Wie fühlen Sie sich?

Bei jedem Bauprojekt, welches ich in der Vergangenheit begleiten durfte, war es immer das gleiche. Vom ersten Gedanken bis zur Realisierung müssen verschiedene Schritte zu durchlaufen und viele Fragen geklärt werden. Der Bau- oder in unserem Fall der Umbaubeginn bildet dabei sicher einen Meilenstein. Nach vielen theoretischen und planerischen Aspekten, wird es nun erstmals konkret und das freut mich sehr.

Vor der Bank in Sissach steht seit kurzem ein Beratungscontainer. Was können die Kunden erwarten?

Der Begriff Beratungscontainer wird dem Charakter der Räumlichkeiten eigentlich nicht gerecht. Der Container wurde extra nach unseren Bedürfnissen neu angefertigt und eingerichtet. Er bietet Platz für 2 Mitarbeitende und ein Selbstbedienungsgerät für Ein- bzw. Auszahlungen von Noten und Münzen. Unsere Mitarbeitende unterstützen unsere Kundinnen und Kunden bei allen Fragen. Für umfassendere Beratungen haben wir allerdings im Beratungscontainer nicht genügend Platz. Das Privatkundenteam empfängt deshalb unsere Kunden gerne in unseren Geschäftsstellen in Gelterkinden oder Liestal. Selbstverständlich wäre es auch möglich eine Besprechung auf Wunsch beim Kunden zu Hause durchzuführen.     

Die Wiedereröffnung der Geschäftsstelle Sissach ist für Herbst 2021 geplant. Die Bank wird wohl kaum wiederzuerkennen sein. Was genau verändert sich?

Unsere Räumlichkeiten erfahren eine komplette Umgestaltung. Die Materialisierung wird grundlegend verändert und wird wesentlich wärmer, offener und grosszügiger wirken. Die Bank wird über einen separaten Eingang erschlossen und muss nicht mehr über das allgemeine Treppenhaus der Liegenschaft betreten werden. Zudem werden wir die markante Fassade einer Auffrischung unterziehen und gleichzeitig dezenter gestalten.

Es wird ein direkter Zugang zwischen Bank und dem grossen Eventraum auf der Rückseite des Gebäudes geschaffen. Dieser Raum, welcher bisher hauptsächlich für interne Anlässe genutzt wurde, werden wir inskünftig vermehrt für Kundenanlässe benützen können. Denkbar ist aber auch weiterhin die externe Nutzung auf Anfrage. So wurde der Raum in der Vergangenheit schon mehrmals während den Gewerbeausstellungen als Rechnungsbüro eingesetzt.

Die  Arbeitsplätze unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Sissach werden in die Kundenhalle verlegt und sind somit für die Kunden sichtbar. Die Kunden werden am Empfangsdesk empfangen und von unseren Mitarbeitenden unterstützt. Sei es bei Bargeldtransaktionen am Selbstbedienungsautomaten oder bei der Beantwortung von Fragen oder der Lösung von Problemen. Der bisherige Schalter wird es in der bekannten Form nicht mehr geben. Wir lassen aber unsere Kunden nicht im Stich und halten für alle eine sehr gute Lösung bereit.

Für Beratungen werden zwei Besprechungszimmer, eine Kaffeebar und eine Sitzgruppe zur Verfügung stehen. Die Kundschaft wählt wo sie beraten werden will. Unsere Kundenberater stehen jeder Zeit spontan für kürzere oder nach Vereinbarung für umfassende Beratungen zur Verfügung.

Was bedeuten die oben genannten Anpassungen für die Kunden und für die Mitarbeitenden?

Sicher ist es für einen Teil unserer Kundenberaterinnen und Kundenberater eine etwas ungewohnte Situation, dass sie neu im Blickfeld der Kunden arbeiten werden. Dies stellt sicher gewisse zusätzliche Herausforderungen an die Arbeitsweise. Dafür sind sie, und das ist u.E. das Wesentliche, näher an unserer Kundschaft dran und gegenseitig auf greifbarer.

Zeitgleich mit dem Umbauprojekt wurde die Privatkundenberatung neu organisiert. Können Sie uns mehr darüber berichten?

Bis Ende 2020 war unsere Privatkundenabteilung klassisch in eine Privatkundenberatung Basis und eine Privatkundenberatung Individual aufgeteilt. Per 1.1.2021 wurden diese zwei Abteilungen zusammengelegt.  Die Kundenberater bilden neu regionale Privatkundenteams von 4 -5 Personen pro Geschäftsstelle und werden jeweils durch unsere Teamleiter vor Ort separat geführt. Damit erwarten wir eine engere Anbindung an die regionalen Märkte und eine positive Verankerung bei der Kundschaft. Die Teamleiter/in sind in Liestal Jonathan Spitz, in Sissach René Gurtner und in Gelterkinden Sandra Bader. Geführt wird die gesamte Abteilung von unserem langjährigen Privatkundenleiter Patrik Wiedermann.

Werden noch weitere Dienstleistungen auf den Geschäftsstellen angeboten?

Unterstützt werden unsere Teams auf den Geschäftsstellen durch unsere Spezialisten aus den Bereichen Firmenkundenberatung, Anlagekundenberatung, Vorsorge- und Pensionsberatung, sowie Versicherungsberatung. Unsere eigene Brokerageabteilung ermöglicht es uns für unseren Kunden die beste Lösung für alle Versicherungsbedürfnisse zu finden. Selbstverständlich werden auch Beratungen in den aufgezählten Bereichen nach Terminvereinbarung an allen drei Standorten angeboten. 

vorheriges
  • Visualisierung der neuen Geschäftsstelle Sissach
  • Visualisierung der neuen Geschäftsstelle Sissach
  • Visualisierung der neuen Geschäftsstelle Sissach
  • Unser Bankprovisorium in Sissach
  • Sissach im Rohbau I Foto vom 8. Februar 2021
nächstes