Experteninterviews

Unser Firmenkunden-Beratungsteam

Drucken

«Durch kurze Entscheidungswege und eine flache Hierarchie können wir flexibel und schnell reagieren. Dies wird von unseren Kunden sehr geschätzt.»

Alexander Fischer
Leiter Firmenkundenberatung

Die Raiffeisenbank Liestal-Oberbaselbiet ist in den letzten Jahren im Firmenkundensegment stark gewachsen und hat ihre Geschäftsfelder ausgebaut.  

Erfahren Sie im Interview mit unserem Leiter Firmenkundenberatung Alexander Fischer mehr über unser Team und über das Firmenkundengeschäft bei Raiffeisen. Herr Fischer leitet seit 2018 das Firmenkunden-Team der Raiffeisenbank Liestal-Oberbaselbiet und verfügt über mehrere Jahre Erfahrung im Firmenkundengeschäft.

Alexander Fischer, die Raiffeisenbank ist in den vergangenen Jahren im Firmenkundensegment stark gewachsen. Wie sieht ein Firmenkunde bei euch aus?

Seit 2012 ist die Raiffeisenbank Liestal-Oberbaselbiet im Bereich Firmenkunden tätig und beschäftigt ein eigenes Team. Auf der Landkarte der Raiffeisenwelt wurde im Jahr 2015 eine klare, dedizierte Firmenkundenstrategie entwickelt, welche seither kontinuierlich ausgebaut und erweitert wird. Wir beraten mittlerweile ca. 1'700 Firmenkunden, verteilt auf unseren Geschäftskreis im Oberbaselbiet. Mit unserem Team von vier Personen betreuen wir vom Landwirt, über Selbstständigerwerbende bis hin zu KMU mit über 100 Mitarbeitern alle Facetten der Firmenkundenwelt. Der Zuwachs an Geschäftsbeziehungen und die klare Wachstumsstrategie zeigen uns, dass wir einen Mehrwert bieten können und mit unserer lokalen Verankerung die Herausforderungen unserer Kunden kennen.

Wie ist euer Team aufgestellt?

Wir haben einerseits eine regionale Aufteilung, bei welcher mein Stellvertreter, Roman Süss, für die Region Sissach und Umgebung verantwortlich ist, unser Firmenkundenberater Salvatore Cara die Region Liestal und Umgebung betreut und ich die Kunden in den Gemeinden Gelterkinden und Umgebung beraten darf. Durch die breite Produktepalette und die vielseitigen Kundenanforderungen haben wir uns auch in dieser Hinsicht diversifiziert und spielen die Stärken unseres Teams entsprechend aus. Zudem werden wir von unserem Assistent Firmenkunden, Dominic Kulpowicz, in den administrativen Arbeiten unterstützt.

Du sprichst die Breite des Angebotes im Firmenkundengeschäft an. Mit welchen Kundenanfragen seid ihr am Häufigsten konfrontiert?

Nach wie vor bildet die Finanzierungsseite den grössten Teil an Beratungstätigkeit. Wir sind sehr stark im Bereich von Liegenschaftsfinanzierungen tätig, seien dies Betriebsliegenschaften, Produktionsstätten oder Renditeobjekte. Zudem beraten wir unsere Kunden auch im Bereich von kurzfristigen Betriebsmittelfinanzierungen, welche vorwiegend über nicht-gedeckte Kredite, sogenannte Blankofinanzierungen, oder auch mittels Leasing abgedeckt werden können. Im Tagesgeschäft sind wir mit diversen Themen rund um das Thema Zahlungsverkehr, Devisentransaktionen und Auslandzahlungen, Garantien und Bürgschaften, Versicherungs- und Vorsorgelösungen oder auch Anlagen beschäftigt.

Was ist euer Erfolgsrezept?

Wir profitieren sicher davon, dass wir auf der Raiffeisenbank Liestal-Oberbaselbiet sehr kurze Entscheidungswege und eine flache Hierarchie haben. Unsere Flexibilität und Schnelligkeit wird von unseren Kunden geschätzt und unterscheidet uns von unserer Konkurrenz. Zudem sind wir nahe bei unseren Kunden und mit unserer lokalen Verbundenheit verfügen wir über ein umfangreiches Netzwerk.

Im Jahr 2020 seid ihr mit vielen Herausforderungen konfrontiert gewesen. Was stellt für euch im heutigen Bankenumfeld die grösste Herausforderung dar?

Es gibt verschiedene Faktoren, welche uns die tägliche Arbeit nicht gerade einfach machen. Als systemrelevante Bankengruppe haben wir uns an strenge Richtlinien seitens des Regulators und Raiffeisen Schweiz zu halten. Diese haben sich seit der Finanzkrise stetig verschärft und bringen einen hohen Abklärungs- und Dokumentationsaufwand mit sich. Diese Verschärfungen sind allerdings notwendig und auch richtig, verlangsamen jedoch unsere Prozesse und Agilität. Im Gegensatz dazu steht unsere immer schnelllebiger werdende Gesellschaft, die in kurzer Zeit die perfekte Lösung fordert.

Die aktuelle Lage (Corona-Pandemie) macht es bestimmt nicht einfacher, Berater von Firmenkunden zu sein.

Da wir mit dieser neuen Situation alle im selben Boot sitzen, ist das Verständnis auf beiden Seiten gross. Es liegt jedoch auf der Hand, dass das aktuelle Umfeld, gerade für KMU, eine schwierige Zeit darstellt. Meine Berater und ich haben in den letzten Monaten unzählige Telefonate mit Kunden geführt und ihnen wo immer möglich Hand geboten, die Krise so gut wie möglich zu überstehen. Hier hat sich gezeigt, wie wertvoll unsere Nähe zum Kunden ist. Auch wenn viele Firmen mit Schliessungen und Umsatzeinbussen zu kämpfen hatten und immer noch haben, konnten wir auch mit Kunden sprechen, welche aus der Not eine Tugend gemacht haben und Erfolge feiern konnten. Dies stimmt uns positiv, dass unsere KMU-Landschaft gestärkt aus der Krise gehen kann.

Was können eure Kunden in Zukunft von euch erwarten?

Wir bleiben weiterhin der agile, nahe und zuverlässige Ansprechpartner für unsere Kunden. Bereits heute erarbeiten wir gemeinsam mit den Kunden passende Lösungen und werden dies auch in Zukunft so handhaben. Zudem versuchen wir von digitalen Trends, wo sinnvoll, Gebrauch zu machen und unsere KMU in der Umstellung zu begleiten. Trotz der Digitalisierung bleiben wir als Ansprechpartner physisch in Liestal, Sissach und Gelterkinden vor Ort und freuen uns, wenn wir nach Corona auch wieder vermehrt persönliche Termine wahrnehmen können.