Experteninterviews

Cyber-Schutz für Privathaushalt

Drucken

«Cyber-Schutz bedeutet Hilfe zu bekommen bei Datenverlust, Persönlichkeitsverletzungen, Missbrauch bei Online-Zahlungen und Urheberrechtsverletzungen.»

René Brodbeck
Versicherungs- und Vorsorgeberater

Erfahren Sie im nachfolgenden Interview mit unserem Versicherungs- und Vorsorgeberater René Brodbeck, wieso es sinnvoll ist, eine Cyber-Schutz Versicherung für den Privathaushalt abzuschliessen.

René Brodbeck, was bedeutet „Cyber-Schutz“?

Cyber-Schutz bedeutet Hilfe zu bekommen bei Datenverlust, Persönlichkeitsverletzungen, Missbrauch bei Online-Zahlungen und Urheberrechtsverletzungen.

Was genau beinhaltet die Cyber-Schutz Versicherung?

Die Cyber-Schutz Versicherung beinhaltet folgende Leistungen:

  • Eine Kostenübernahme bei der Datenrettung von maximal CHF 5'000 pro Schadenfall. 
  • Einen Rechtsschutz bei Streitigkeiten als Folge einer Persönlichkeitsverletzung, einer Urheberrechtsverletzung oder eines Missbrauchs bei Online-Zahlungen und Online-Geschäften. Dabei werden Kosten bis CHF 20‘000 pro Rechtsfall übernommen.
  • In Fällen von Missbrauch bei Online-Zahlungen und Online-Geschäften werden Vermögenseinbussen bis maximal CHF 20‘000 pro Schadenereignis übernommen. Bei einer Persönlichkeitsverletzung sind zusätzlich die Kosten für eine psychologische Beratung bis CHF 1'000 pro Schadenereignis versichert.

Welchen Personen empfehlen Sie den Abschluss einer Cyber-Schutz Versicherung?

Den Abschluss einer Cyber-Schutz Versicherung empfehlen wir allen Personen, welche sich täglich im Netz aufhalten und sich oben genannten Risiken aussetzen.


Fallbeispiele zur Cyber-Schutz Versicherung

Datenverlust auf dem Laptop
Ihr Laptop fällt vom Tisch und ist beschädigt oder wird von einem Virus befallen: Sie können nicht mehr auf wichtige Daten zugreifen. Spezialisten erstellen einen Diagnosereport und versuchen, Ihre Daten wiederherzustellen (bis CHF 5'000).

Cyber-Mobbing & Urheberrecht
Sie oder ein Familienmitglied werden in den Sozialen Medien gemobbt oder jemand veröffentlicht ohne Ihre Einwilligung private Bilder von Ihnen. Folgende Kosten werden für Sie übernommen: Rechtliche Abklärungen (bis CHF 20‘000), das Löschen der unerwünschten Daten durch einen Spezialisten (bis CHF 20‘000), sowie die Kosten für eine allfällige psychologische Beratung (bis CHF 1'000).

Kreditkartenmissbrauch
Bei einem Kreditkartenmissbrauch wird ein Rechtsschutz (bis CHF 20‘000) angeboten, für Streitigkeiten als Folge unerlaubter Beschaffung persönlicher Daten, sowie als Folge von betrügerischen Handlungen im Zusammenhang mit Online-Geschäften. Falls der Rechtsweg erfolglos bleibt, wird der verbleibende Vermögensschaden (bis CHF 20‘000) übernommen.