Dankbar seit 100 Jahren

Werbung von damals

Drucken

Ein Hauch von Nostalgie. Diese Werbungen erlauben Ihnen einen Sprung in die Vergangenheit. 

Wir starten mit einer Werbung aus dem Jahr 1975. Raiffeisen, die Bank der guten Wahl.

Was eine Biene mit Raiffeisen zu tun hat? Sie ist so fleissig wie unsere Kunden beim Sparen (1977).  

Transparenz war schon in frühen Jahren ein wichtiger Grundsatz (1979). 

Eine "Bank" für die ganze Familie (1980). 

Welche Familie hat da wohl für uns 1982 in die Kamera gelächelt?

Die Raiffeisenbank, die nach wie vor den Kunden gehört (1983). 

Raiffeisen hatte damals schon das dichteste Bankennetz der Schweiz (1984).

Wie schon im Vorjahr, betonte man früher gerne, dass unsere Raiffeisenbank von ihren Genossenschafter aus der Region getragen wird (1984). 

Wir bieten zwar keine Checks mehr an, dafür haben sich unsere Geschäftszweige weiterentwickelt, so dass für jeden das passende Produkt zur Verfügung steht (1985). 

Was sich reimt ist immer gut (1985). 

Outfit und Frisur ändern sich über die Jahrzente - nicht aber, dass die Raiffeisenbank den Kunden gehört (1985). 

Samstags haben wir leider nicht mehr offen, dafür sind wir von 7 bis 7 für Sie da (1985). 

Die Geburt des Raiffeisen-Vorsorgeplan 3 (1986). 

Warum gehen Sie zur Bank, die Ihnen gehört? (1986) 

Wie bereits 1987 begleiten wir Sie auch heute von A bis Z in allen Fanzangelegenheiten (1987).

Heute wohl eher ein Pfannkuchen. Aber immerhin hat die Backform der Raiffeisen noch kein Loch ... (1987).

Mit Ausnahme vom Raiffeisen-Logo und der CHF 500.- Note stimmt alles auch heute noch (1987). 

Von rollenden Zinsen kann heutzutage nicht mehr gesprochen werden (1987). 

Welcher Spartyp sind Sie? (1988) 

Auch heute ist uns wichtig, dass sich unsere Kunden auf uns verlassen können (1989). 

Zusammen den Weg gehen, die Devise, die wir heute noch verfolgen - Wir machen den Weg frei (1990).