Digitalisierung

Industrie 4.0 verstehen und umsetzen

Drucken

«Industrie 4.0» hat auch die Schweizer Industrie-Branche erfasst. Die Digitalisierung und Vernetzung von Produkt, Maschine, Prozess, System, Mensch und Unternehmen sind zentrale Treiber für Innovationen und eröffnen neue Chancen für den Wirtschaftsstandort Schweiz. Bringen aber auch neue Herausforderungen mit sich.


Für Schweizer Industrie-Betriebe stellt sich zum Thema Industrie 4.0 eine Vielzahl an unternehmerischen und investitionstechnischen Fragen:

  • Welchen Mehrwert bringen Digitalisierungsprojekte für das Unternehmen?
  • Wie können Industrie 4.0-Vorhaben auf das eigene Unternehmen adaptiert werden?
  • Mit welchen Prozessschritten ist ein Digitalisierungsvorhaben anzugehen?
  • In welcher Form müssen Projekte aufbereitet und der Bank zur Verfügung gestellt werden?

Zusammen mit dem Raiffeisen Unternehmerzentrum RUZ begegnet Raiffeisen diesen Herausforderungen. Erfahrene Unternehmer begleiten Industrie 4.0-Vorhaben im gesamten Prozess: Von der Analyse von Konzepten über die Ausarbeitung von Businessplänen bis hin zur konkreten Umsetzung. Der erste Schritt dazu ist das kostenlose Unternehmergespräch im RUZ, wo Unternehmerinnen und Unternehmer einen Überblick erhalten, wie sie im Prozess unterstützt werden. 

 

Vier Fragen an Urs P. Gauch zum Konzept Industrie 4.0

Statement von Urs P. Gauch zum Konzept Industrie 4.0

Statement von Urs P. Gauch, Leiter Departement Firmenkunden von Raiffeisen Schweiz zum Konzept Industrie 4.0

 

1. Weshalb ist das Thema Industrie 4.0 so wichtig für den Werkplatz Schweiz?

In der digitalen Vernetzung entlang der Wertschöpfungsketten und des gesamten Lebenszyklus liegt für den Schweizer Werkplatz ein grosses wirtschaftliches Potenzial. Dabei ist die Innovation zentraler Treiber und die fortschreitende Digitalisierung öffnet bisherige Grenzen. «Smart Products» und «Smart Services» generieren für die Unternehmen wertvollen Zusatznutzen und ermöglichen neue Geschäftsmodelle sowie massgeschneiderte Lösungen für Kunden weltweit.

Den hohen Produktionskosten am Standort Schweiz kann der Industriesektor mit Investitionen in Maschinen und Software entgegenwirken und damit den Standortnachteil oder Kostennachteil reduzieren. Dank der Digitalisierung können schliesslich neue Daten, Modelle und Technologien kosteneffizienter gestaltet und weltweit ausgetauscht werden. Dies ermöglicht die Bekanntmachung und Vermarktung von Innovationen über den Werkplatz Schweiz hinaus.

 

2. Was sind die Herausforderungen von Industrie 4.0 für Schweizer Industrieunternehmen?

Zum einen müssen Industrie 4.0-Lösungen massgeschneidert sein. Dies bedingt aber viel Basisarbeit und Konzeption, was parallel zum Tagesgeschäft geschehen muss. Erschwerend hinzukommt, dass zurzeit wenig erfahrene Fachkräfte für dieses Thema verfügbar sind.

Zum anderen ist die Finanzierbarkeit von Neuerungen rund um Industrie 4.0 herausfordernd. Industrie 4.0-Projekte sind komplex in der Bewertung, da sich die Wirkung von Investitionen zum Teil erst nach Jahren effektiv auf den Geschäftserfolg niederschlägt. Das erschwert den Zugang zu klassischen Bankkrediten. Doch gerade kleine und mittlere Unternehmen sind auf Fremdkapital angewiesen, um den digitalen Wandel zu finanzieren.

 

3. Inwiefern engagiert sich Raiffeisen in diesem Thema?

Raiffeisen hat die Herausforderungen von Industrie 4.0 für Unternehmen erkannt und versucht die Eintrittshürden zu senken. Gemeinsam mit Swissmem und dem Raiffeisen Unternehmerzentrum RUZ unterstützt Raiffeisen Unternehmerinnen und Unternehmer in allen Fragestellungen rund um Industrie 4.0. Von der Analyse über die Lösungsfindung bis hin zur Umsetzung. 

 

4. Was raten Sie der Schweizer Industrie?

Setzen Sie sich mit den Auswirkungen der Digitalisierung für Ihr Geschäftsmodell auseinander! Industrie 4.0 ist ein zentrales Thema für die Stärkung und den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit von Schweizer Unternehmen. Wichtig dabei ist zu beachten, dass oft schon kleine Schritte das Unternehmen entscheidend voran bringen können.
 

Hintergrundpapier «Industrie 4.0»

Sie finden das Hintergrundpapier der Schweizerischen Bankiervereinigung und Swissmem in unserem Download Center zur Ansicht.
Die Downloads zur Digitalisierung auf einen Blick
Statement von Hans Hess, Präsident von Swissmem

Statement von Hans Hess, Präsident von Swissmem, zur Kooperation zwischen Swissmem und RUZ

Statement von Matthias P. Weibel, Geschäftsführer RUZ Schweiz

Statement von Matthias P. Weibel, Geschäftsführer RUZ Schweiz, zum Konzept Industrie 4.0