Immobilienberatung

Interview mit Roberto Bernal - RAIFFEISEN Casa

Drucken
Robert Bernal

Roberto Bernal, Marktgebietsleiter St. Gallen West

"Ein Immobilienberater entlastet und gibt Sicherheit"

Wer seine Immobilie verkaufen will, kann alles selber erledigen oder sich die Dienste eines erfahrenen Immobilienberaters sichern. Experten raten vom Verkauf auf eigene Faust ab. Und dies mit gutem Grund. Denn beim Immobilienverkauf kann vieles schief laufen.

Die meisten Haus- und Wohnungsbesitzer holen sich beim Verkauf ihrer Immobilie Unterstützung durch einen erfahrenen und geschulten Makler. Wir haben uns mit Roberto Bernal, Marktgebietsleiter St. Gallen West, über die Gründe und Vorteile einer professionellen Vermarktung einer Immobilie unterhalten.


Wie viele Liegenschaftsbesitzer wagen den Verkauf auf eigene Faust?

Roberto Bernal: Gut jeder dritte Immobilienbesitzer versucht, sein Eigenheim oder seine Eigentumswohnung selbst zu verkaufen. Oft fehlen aber beim Verkaufsprozess Erfahrung, das richtige Gespür, ausreichend Zeit und ein breites Netzwerk, so dass es letztlich nicht ohne Beizug eines Immobilienberaters geht. Am Ende verkauft nur jeder zehnte Eigenheimbesitzer ohne Beizug eines Immobilienberaters seine Liegenschaft mit Erfolg.


Warum lohnt sich eine professionelle Vermarktung einer Immobilie?

Roberto Bernal: Aus mehreren Gründen. Anstatt die aufwändige und komplexe Arbeit selbst zu machen, entlastet ein erfahrener Immobilienberater den Immobilienverkäufer. Er hat das nötige Fachwissen und verfügt über ein breites Netzwerk. Er arbeitet schneller und zielgerichteter als ein Laie, bearbeitet den Markt effizienter und findet einen Käufer, der mehr zahlt als ein anderer. Basis eines erfolgreichen Immobilienverkaufs ist eine exakte Analyse. Wer so vorgeht, kann das Optimum im Markt herausholen.
 

Was gilt es denn bei einem Liegenschaftsverkauf alles zu erledigen?

Roberto Bernal: Der Verkaufsprozess ist vielfältig und aufwändig. Es gilt vieles zu organisieren und zu begleiten: Liegenschaftsschätzung, Zusammenstellen einer attraktiven Verkaufsdokumentation, Bestimmung der Marketingkanäle, Erstkontakte mit Kaufinteressenten, zeitintensive Verkaufsgespräche und Besichtigungen, schwierige Preisverhandlungen bis zum Vertragsabschluss. Einen Immobilienberater an der Seite zu haben entlastet und gibt Sicherheit.
 

Wie wichtig ist eine Schätzungserfahrung?

Roberto Bernal: Diese Erfahrung ist sehr wichtig. Wir stellen immer wieder fest, dass viele Makler oft zu wenig Schätzungserfahrung haben. Denn den richtigen Preis für eine Immobilie gibt es nicht, wichtiger ist die richtige Preisstrategie. Liegt der genannte Preis zehn Prozent über dem reellen Wert der Immobilie, verlängert sich die Vermarktungszeit enorm. Stellt man eine tiefpreisige Liegenschaft hochpreisig dar, zieht man zudem die falschen Leute an. Beides kann zu einer Preisreduktion führen, so dass der Verkaufspreis tiefer als der Marktpreis liegt. Das dient dem Verkäufer nicht.
 

Mit der richtigen Verkaufs- und Preisstrategie müssten die grössten Hürden überwunden sein. Ist dem so?

Roberto Bernal: Das könnte man zumindest meinen. Ist der passende Käufer gefunden, werden kurz vor dem Notartermin aber fast alle Beteiligten nochmals nervös. Der Verkäufer befürchtet, zu wenig gelöst zu haben, der Käufer hingegen denkt, er hat zu viel bezahlt. Beim Kaufentscheid spielen letztlich sehr viele Emotionen mit. Hier kommt erneut die Bedeutung eines professionellen Immobilienberaters zum Tragen. Es liegt an ihm, Verkäufer und Käufer Sicherheit zu geben und offene Fragen zu klären.
 

Lohnt sich also der Beizug eines Immobilienberaters?

Roberto Bernal: Ein guter Immobilienberater kostet eigentlich nichts, nur ein schlechter. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Raiffeisenbank vor Ort über die Unterstützung beim Liegenschaftsverkauf durch einen Immobilienberater. Hilfreiche Informationen, Tipps und Ratschläge finden Sie auf der Website von Raiffeisen, wenn Sie im Suchfeld „Immobilienverkauf“ eingeben.

Bild Hauskauf

Damit Sie sich beim Hausverkauf nicht den Kopf zerbrechen müssen ...


Tipps zum besseren Hausverkauf:

  • kleinere Mängel beheben, die falschen Eindruck vermitteln
  • Käufer und Verkäufer müssen emotional parat sein
  • kompetenten Immobilienberater beiziehen
  • grössere Mängel nicht verschweigen (Transparenz)
  • realistischen Verkaufspreis in gewisser Bandbreite setzen
  • gute Verkaufsdokumentation unterstreicht Wertigkeit des Objekts
  • bei Besichtigung als Besitzer nicht anwesend sein
  • professionelle Bilder der Innen- und Aussenansicht in gutem Licht