Chronik

1961 - 1985

Drucken

1962 Die Raiffeisenbank Neukirch-Egnach feiert ihr 50-Jahr-Jubiläum, mit 516 Mitgliedern und einer Bilanzsumme von CHF 21,5 Millionen.

1966 Die Generalversammlung ehrt Notar Emil Michel, der nach 39-jähriger Tätigkeit im Aufsichtsrat zurücktritt, als dessen Präsident er seit 1945 gewirkt hat.

1971 In Egnach wird eine Zweigstelle in Betrieb genommen.

1974 Die Raiffeisenkasse Romanshorn feiert ihr 50-Jahr-Jubiläum. Gleichzeitig wird der Name Darlehenskasse schweizweit in Raiffeisenkasse umgewandelt.

1977 Nach 30-jähriger Amtszeit im Vorstand - wovon 26 Jahre als Präsident - demissioniert Oscar Bickel. Nachfolger wird der bisherige Vizepräsident Jakob Stäheli.

1978 Willi Bürki löst Helmut Wenzel als Bankverwalter ab.

1980 In Romanshorn bezieht die damals noch eigenständige Raiffeisenkasse das neue Gebäude an der Alleestrasse. Die Bank zählt 612 Mitglieder.

1981 Martin Meier (Mitglied der späteren Bankleitung) wird eingestellt. Niemand wusste damals, dass dieser Vertrag über 30 Jahre dauern wird.

1984 1000 Mitglieder!

1985 Der Bankneubau in Egnach wird bezogen und eingeweiht. Urs Rutishauser (Mitglied der späteren Bankleitung) wird eingestellt.

bank_romanshorn

1980 Neubau Bank Romanshorn

Was in diesen Jahren sonst noch geschah

1963 laufen die Schweizer mit den Schlittschuhen über den Bodensee nach Deutschland (Seegfrörni).

Martin Luther King kämpft 1968 gegen den Rassismus. Er fordert die Gleichberechtigung für Schwarz und Weiss, jedoch ohne Erfolg.

Ein kleiner Schritt für einen Menschen , aber ein grosser Sprung für die Menschheit. 1969 Mondlandung.

Das Jahr 1972 begeistert die Fernsehfreunde. Denn es ist die Geburtsstunde von Star Trek.

1976 führt die USA die Todesstrafe wieder ein.

Mit grosser Werbung bringt Apple 1984 den Macintosh auf den Markt.