Raiffeisenbank Obwalden

Informationen zum Coronavirus

Drucken

Der Bundesrat hat auf die jüngste Entwicklung der Coronavirus-Epidemie reagiert und stuft die Situation in der Schweiz als «ausserordentliche Lage» gemäss Epidemiengesetz ein. Für uns ist es wichtig, dass wir Sie und unsere Mitarbeitenden schützen und die Ausbreitung des Virus eindämmen können. Dazu ist es wichtig, dass jede und jeder seinen Beitrag dafür leistet.

Die Raiffeisenbank Obwalden hat daher bis auf weiteres folgende Sofortmassnahmen umgesetzt:

  • Der Beratungsschalter in Giswil bleibt geschlossen.
  • Die verlängerten Öffnungszeiten (am Dienstag in Sarnen bis 19.00 Uhr und am Donnerstag in Sachseln bis 19.00 Uhr) werden temporär auf 17.00 Uhr reduziert
  • Physische Kundentermine versuchen wir so weit wie möglich mittels telefonischer Beratung durchzuführen.
  • Unsere Mitarbeitenden unterlassen derzeit das Händeschütteln und berücksichtigen den vom Bundesamt für Gesundheit empfohlenen Abstand von zwei Metern. Bitte halten auch Sie diese Vorschriften ein. 
  • Die exponierten Stellen an unseren Bedienungsgeräten (Bancomaten, Münzgeräten usw.) werden mehrmals täglich gereinigt.


Tipp: Wir empfehlen Ihnen auf Bargeld zu verzichten und stattdessen bargeldlose Zahlungsmittel wie Debit-/Kreditkarten, TWINT oder E-Banking einzusetzen. Gerne stehen Ihnen unsere Kundenberater/innen für Auskünfte unter 041 666 79 79 zur Verfügung.

Über weitere Änderungen und Anpassungen informieren wir Sie fortlaufend.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Ihre Raiffeisenbank Obwalden

Wir schenken ein Lächeln
und zwar speziell dem Kantonsspital Obwalden

Aufgrund der aktuellen Situation sind wir alle, insbesondere Fachpersonen in der Gesundheitsbranche, stark gefordert. Deshalb geht ein besonderer Dank an die Mitarbeitenden des Kantonsspitals Obwalden.