Ihre Vorsorge im Überblick

Ihre Vorsorge bei Raiffeisen

Drucken

Als Mitglied unserer Pensionskasse sind Sie in den verschiedenen Phasen Ihres Berufslebens gegen die Risiken Alter, Invalidität und Tod versichert. Die Leistungen gehen dabei weit über das gesetzliche Obligatorium hinaus.

Ein Berufsleben lang versichert

Versicherungsleistungen in einem Beruflseben

Attraktives Leistungsniveau

Die Vorsorgeleistungen von Raiffeisen sind wesentlich umfangreicher als gesetzlich vorgeschrieben. Die Kasse bietet Ihnen wettbewerbsfähige Leistungen zu vorteilhaften Konditionen. 
 

Freie Wahl der Beitragsskala

Einmal jährlich können Sie im Basisplan zwischen drei Beitragsskalen wählen (Basis, Standard, Plus). Damit können Sie eigenverantwortlich die Höhe Ihrer künftigen Altersleistungen beeinflussen.
 

Flexible Pensionierung

Raiffeisen ermöglicht eine flexible Gestaltung des Übergangs in die dritte Lebensphase im Alter zwischen 58 und 70 und fördert die Teilpensionierung. Sie können den Zeitpunkt Ihrer Pensionierung in Absprache mit Ihrer Arbeitgeberin festlegen und die Form des Bezugs Ihrer Altersleistungen nach Ihren Bedürfnissen gestalten.
 

Grosszügige Risikoabdeckung

Als Mitglied der Raiffeisen Pensionskasse sind Sie und Ihre Angehörigen gegen die Risiken Tod und Invalidität weit überobligatorisch versichert. Alle Risikoleistungen werden auf der Basis des versicherten Jahreslohns bei Eintritt des Risikofalls berechnet (Leistungsprimat). Damit sind die Risikoleistungen transparent und nachvollziehbar. 
 

Für die Zukunft gerüstet!

Unsere Pensionskasse zählte 2012 zu den ersten Pensionskassen, die auf die veränderten Rahmenbedingungen (steigende Lebenserwartung, sinkende Renditeaussichten) reagierten haben. Dies mit der Einführung der damals aktuellsten technischen Grundlagen (Generationentafeln) und einer ersten Senkung der Umwandlungssätze und des technischen Zinses für die Bewertung der Deckungskapitalien der laufenenden Renten. Die stufenweise Senkung der zwei zentralen Leistungsparameter wird aufgrund der verschärften Renditeaussichten bis ins Jahr 2023 weitergeführt (Umwandlungssatz Alter 65 auf 5,0 %, technischer Zins auf 2,0 %). Dies schafft die Voraussetzungen für eine zukünftige Leistungserbringung möglichst ohne unerwünschte Umverteilungen von den aktiven Versicherten zu den Rentenbezügern und damit für eine Gleichbehandlung der verschiedenen Generationen.