Überschussbeteiligung

Übergangsregelung 2017 / 2018

Drucken

In den Jahren 2017 und 2018 kommt bei der Überschussbeteiligung eine Übergangsregelung zum Einsatz.

Unsere Pensionskasse verfügte per Ende 2017 über einen Deckungsgrad von 116,1%, hatte zu dem Zeitpunkt also Freie Mittel. An der Delegiertenversammlung 2018 wurde entschieden, diese Freien Mittel 2017 im Umfang von rund CHF 30 Mio. gemäss den Grundsätzen der Überschussbeteiligung im Jahr 2018 zu verteilen, auch dann, wenn der Deckungsgrad per 31. Oktober 2018 unter den 116,1% von Ende 2017 liegen sollte.

Unsere Versicherten werden im Jahr 2018 deshalb auf jeden Fall eine Überschussbeteiligung erhalten. Stellt der Verwaltungsrat in seiner Sitzung vom 26. November 2018 fest, dass der Deckungsgrad per Ende Oktober 2018 höher ist als 116,1% (also höher als Ende 2017), so werden die dannzumal bestehenden, umfangreicheren Freien Mittel nach den Grundsätzen der Überschussbeteiligung verteilt, ansonsten mindestens die rund CHF 30 Mio., welche Ende 2017 bestanden hatten.

Die Verteilung läuft wie folgt ab:

1 Stichtag Freie Mittel

  • Basis zur Berechnung des Zusatzzinses: Deckungsgradanteile über 115% per 31.10.2018
  • Liegt der Deckungsgrad am 31.10. unter 116,1%, dienen gemäss Entscheid der Delegiertenversammlung die Freien Mittel per Jahresabschluss 31.12.2017 als Basis für die Überschussbeteiligung 2018 (Deckungsgrad 116,1 % = Freie Mittel von CHF 30'399'065)

2 Berechtigung gemäss Überschussbeteiligung

  • Alle per 31.12.2018 versicherten Aktiv-Versicherte
  • Alle per 31.10.2018 überschussberechtigten Rentenbezüger (gemäss «Überschussbeteiligung»)

3 Höhe der Beteiligung

  • Aktiv-Versicherte: Höhe Zusatzzins x individuelles Altersguthaben
  • Berechtigte Rentenbezüger: Höhe Zusatzzins x individuelles Rentendeckungskapital

4 Auszahlungsmodalitäten

  • Aktiv-Versicherte: Zusatzzins auf Altersguthaben am 31.12.2018
  • Berechtigte Rentenbezüger: Einmalzahlung im 2. Quartal 2019

Den aktuellen Deckungsgrad unserer Pensionskasse können Sie im monatlich erscheinenden Performance-Report im Raiffeisen Intranet (RAIweb) nachsehen.