Zinssätze und Konditionen

Tipps zum Gebührensparen

Drucken

Mit diesen Tipps sparen Sie in den Bereichen Konten, Karten und Zahlungsverkehr Gebühren.

Konten

  • Werden Sie Mitglied Ihrer Raiffeisenbank. Sie profitieren von bankspesenfreier Kontoführung, Zinsvorteil und weiteren Vergünstigungen.
  • Als E-Banking Kunde erhalten Sie den Kontoauszug (und andere Bankdokumente) als E-Dokument. Sparen Sie Portogebühren, in dem Sie die Papierauszüge abbestellen.

Karten

  • Nutzen Sie für Ihre Geldbezüge einen Raiffeisen Bancomaten. So sind Geldbezüge immer gratis. Raiffeisen verfügt über das dichteste Bancomaten Netz in der Schweiz. Und sollten Sie dennoch einmal einen Fremdbancomaten benutzen – 12 Bezüge pro Jahr sind in der Regel gratis (jeder weitere CHF 2.–).
  • Bezahlen Sie Ihre Einkäufe bargeldlos mit einer Raiffeisen Kreditkarte. Damit bleibt ihr Geld länger zinstragend auf Ihrem Konto.
  • Werden Sie Mitglied. Damit ist die Maestro Karte im ersten Jahr für Sie gratis. Ausserdem erhalten Sie jährlich den Museumspass im Wert von CHF 177.– geschenkt.
  • Nutzen Sie bei einer bereits bestehenden Standard-Kreditkarte die preislichen Vorteile einer Zusatzkarte für Ihren Partner oder für eine Drittperson.

Zahlungsverkehr

  • Zahlen Sie Ihre Rechnungen mit E-Banking. Zahlungen in der Schweiz sind damit gratis, und Sie haben jederzeit Überblick über Ihren aktuellen Kontostand.
  • Vermeiden Sie teure mündliche oder briefliche Zahlungsaufträge. Nutzen Sie den strukturierten Vergütungsauftrag, wenn Sie die Möglichkeit von E-Banking nicht nutzen können. 12 Aufträge sind in der Regel gratis (jeder weitere CHF 2.00). Vergütungsaufträge können Sie jederzeit bei Ihrer Bank bestellen.
  • Zahlungen in viele europäische Länder können als kostengünstige SEPA Zahlung aufgegeben werden (auch im E-Banking).