Energieeffizienz

Finanzierung durch Technologiefonds

Drucken

Der Technologiefonds verbürgt Darlehen an Schweizer Unternehmen mit neuartigen Produkten, die eine nachhaltige Verminderung von Treibhausgasemissionen ermöglichen. Mit dem Technologiefonds fördern Raiffeisen und der Bund Innovationen, welche Treibhausgase oder den Ressourcenverbrauch reduzieren, den Einsatz erneuerbarer Energien begünstigen oder die Energieeffizienz erhöhen.

Was sind die Vorteile einer Finanzierung durch den Technologiefonds?

  • finanziert
    Die Darlehensbürgschaften ermöglichen innovativen Unternehmen den Zugang zu Fremdkapital.
  • eigenständig
    Bei den Bürgschaften handelt es sich um eine Finanzierung ohne Verwässerung der bestehenden Besitzverhältnisse. Die Eigenständigkeit bleibt gewährt.
  • geprüft
    Unternehmen, die eine Bürgschaft erhalten, haben die Gewissheit, dass ihr Geschäftsmodell von einem Team von Experten positiv beurteilt worden ist.
  • gestärkt
    Die Bürgschaften ergänzen die anderen Förderinstrumente der öffentlichen Hand. Sie stärken somit den Werkplatz Schweiz und den Schweizer Cleantech Sektor.


Projektbeispiele

  • Innovative Technologien im Bereich Gebäudetechnik und Mobilität. Oder zur Erzeugung, Speicherung und Handhabung von Energie.
  • Heiz- und Kühlsysteme, welche die Umwelt schonen.
  • Technologien zur Reduktion von Emissionen in industriellen Produktionsprozessen oder in der Land- und Forstwirtschaft.


Wie funktioniert der Technologiefonds?

Der Technologiefonds ist ein klimapolitisches Instrument des Bundes und im CO2-Gesetz verankert. Er vergibt Darlehensbürgschaften im Umfang von bis zu CHF 3 Millionen an innovative KMU, die mit ihren Produkten einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die maximale Laufzeit der Bürgschaft ist zehn Jahre. Der Technologiefonds finanziert die Unternehmen nicht direkt, sondern vergibt Darlehensbürgschaften an Banken oder andere geeignete Darlehensgeber. Vertragspartner der Darlehensgeber ist die Schweizerische Eidgenossenschaft, vertreten durch das Bundesamt für Umwelt BAFU.

Ablauf Finanzierung durch Technologiefonds

Abbildung: Ablauf Finanzierung durch Technologiefonds

Der Technologiefonds auf einen Blick

  • Produktdefinition
    Darlehensbürgschaft (Solidarbürgschaft oder einfache Bürgschaft)
  • Deckung
    Beschränkung der Bürgschaft auf einen Anteil der Gesamtfinanzierung. Im Regelfall 60 %, jedoch bis zu 100% des Darlehens möglich.
  • Umfang und Laufzeit
    CHF 50‘000 bis CHF 3 Millionen für maximal zehn Jahre.
  • Darlehensgeber
    Banken und andere geeignete Darlehensgeber mit Schweizer Sitz.
  • Gebühren
    Vorselektion ist gebührenfrei. CHF 1‘000 für Due Diligence light, plus CHF 2‘000 nach positivem Entscheid. Zusätzlich jährlich 0.9 % der Bürgschaftssumme.
  • Fondsgrösse
    Zurzeit CHF 150 Millionen (Verpflichtungskredit), kann auf maximal CHF 500 Millionen erhöht werden.


Wie gehe ich bei Interesse vor?

Interessierte Unternehmen können in einem online Vorab-Check prüfen, ob sie die wichtigsten Kriterien erfüllen:

  • Das Produkt bzw. die Technologie dahinter fällt in die Zielbereiche und ist innovativ.
  • Das Produkt hat gute Chancen, sich am Markt durchzusetzen.
  • Das Vorhaben ist ohne die Bürgschaft nicht umsetzbar.
  • Der Gesuchsteller ist kreditwürdig.
  • Der Gesuchsteller hat einen Schweizer Sitz.
Vorgehen Finanzierungsgesuch Technologiefonds bei Raiffeisen

Abbildung: Vorgehen Finanzierungsgesuch beim Technologiefonds


Im Falle eines positiven Entscheids erhält Ihr Unternehmen die Bürgschaft durch den Technologiefonds.

Weitere Auskünfte und Informationen

Weitere Informationen zum Technologiefonds finden Sie hier:

Vorab-Check zur Eignung für eine Finanzierung durch den Technologiefonds

Produktblatt Technologiefonds (PDF, 40KB)

Logo Technologiefonds