Anlageideen

Anlageidee – Teure Märkte

Drucken

Vorteil für Schweizer Substanz-Werte: Als Folge der tiefen Zinsen sind auch Schweizer Aktien teuer bewertet – dennoch präsentiert sich der Ausblick für viele Schweizer Unternehmen aufgehellt.

So dürfte sich der Franken gegenüber dem Euro auch 2018 weiter abschwächen, was die mit der Frankenstärke kämpfenden Branchen weiter entlasten sollte. Weiter dürfte die offene Schweizer Wirtschaft anhaltend Rückenwind von der robusten Weltkonjunktur verspüren, der vorerst nicht der Schnauf ausgehen sollte. Die hohe Qualität und Komplexität hiesiger Güter lassen ausgewählte Schweizer Titel zusätzlich interessant erscheinen. Und nicht zuletzt haben sich hier ansässige Unternehmen aufgrund der Rosskur der letzten Jahre (Frankenschock) für die Zukunft fit getrimmt und dürften auch deshalb der einsetzenden, bzw. sich weiter fortsetzenden geldpolitischen Straffung gelassen entgegen sehen.

 

Vorteil für Schweizer Substanz-Werte

Wir gehen daher davon aus, dass in den gesättigten Märkten gesunde Schweizer Unternehmen mit guter Substanz und häufig international diversifizierter Geschäftstätigkeit auch 2018 Potenzial aufweisen. Hohe verfügbare Cash Flows dürften zudem die attraktiven und zuverlässigen Dividendenzahlungen aufrechterhalten lassen.

Chart Entwicklung der Unternehmensgewinne

Entwicklung der Unternehmensgewinne

 

Substanz-Werte mit Aufholpotential

Vorteil für Schweizer Substanz-Werte: Stabil, traditionsbewusst, zuverlässig und schweizerisch.

Substanz-Werte mit Aufholpotential
  • Die kleine offene Schweizer Wirtschaft dürfte anhaltend Rückenwind von der robusten Weltkonjunktur verspüren.
  • Die hohe Qualität und Komplexität hiesiger Güter lassen ausgewählte Schweizer Titel zusätzlich interessant erscheinen
  • Schweizer Unternehmen mit guter Substanz, die eine lange Tradition haben, dürften auch 2018 Potenzial aufweisen