Hypopedia – Grundlagen der Immobilien­finanzierung

Hypothek ablösen

Drucken

Möchten Sie eine bestehende Hypothek zu Raiffeisen wechseln? Oder Ihre bestehende Raiffeisen-Hypothek in ein anderes Hypotheken-Modell umwandeln? Oder möchten Sie Ihr Wohneigentum verkaufen und die Hypothek vorzeitig ablösen? 

Wie kann ich eine Hypothek ablösen?

Variable Hypothek ablösen

Sie können eine variable Hypothek jederzeit unter Einhaltung der vertraglich vereinbarten Frist kündigen und ablösen. 

Festhypothek ablösen

Festhypotheken können auf das Ende ihrer Laufzeit gekündigt, respektive in ein anderes Modell gewechselt werden. Beachten Sie auch hier die Kündigungsfrist, wenn Sie die Bank wechseln möchten. 

Libor-Hypothek ablösen

Auch Libor-Hypotheken können auf das Ende ihrer Laufzeit gekündigt respektive in ein anderes Modell gewechselt werden. 

Bei einer LiborFlex-Hypothek haben Sie das Recht, einmalig aus der Hypothek auszusteigen und für die Restlaufzeit in ein anderes Modell zu wechseln. 

Ob Sie ihre Hypothek vorzeitig ablösen möchten oder in ein anderes Hypothekenmodell wechseln möchten. Wir zeigen Ihnen in einem persönlichen Gespräch gerne die Möglichkeiten auf. 

3 Beispiele - Bei der Ablösung einer Hypothek können unterschiedliche Kosten anfallen. 

1. Das Grundbuchamt kann für die Eintragung des neuen Gläubigers (die neue Bank) eine Gebühr verlangen. 

2. Die Bank verlangt eine Entschädigung für den administrativen Aufwand (gemäss Preisliste). 

3. Bei einer vorzeitigen Ablösung von Hypotheken ohne Einhaltung der vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist entsteht eine Vorfälligkeitsentschädigung. 

Was bedeutet Vorfälligkeitsentschädigung?

Wer eine Hypothek früher ablösen möchte als vertraglich vereinbart wurde, muss der Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen. Es sei denn, es wurde bei Vertragsabschluss auf eine solche Entschädigung verzichtet. Bei der Vorfälligkeitsentschädigung können wir auch von Vorfälligkeitszinsen sprechen, die immer auftreten, wenn Hypotheken vorzeitig abgelöst werden sollen. 

Wie berechnet sich eine Vorfälligkeitsentschädigung?

Eine Hypothek vorzeitig ablösen bedeutet, der Kunde muss der Bank den entstandenen Zinsausfall vergüten. Der Zinsausfall berechnet sich aus der Differenz zwischen dem mit Ihnen vereinbarten Kreditzinssatz und dem für die Bank erzielbaren Zinssatz für eine Anlage der entsprechenden Hypothekensumme am Geld- und Kapitalmarkt mit der entsprechenden Restlaufzeit.

Entschädigung bei Libor-Hypotheken

Für Libor-Hypotheken ist eine prozentuale Entschädigung auf dem Darlehensbetrag pro Monat Restlaufzeit der entsprechenden Hypothek geschuldet. 

Informationsblatt Vorfälligkeitsentschädigung (PDF, 33.4KB)