Fragen und Antworten

Geld senden und anfordern

Drucken

Wie funktioniert «Geld senden und anfordern»?

Das Übermitteln von Zahlungen von Nutzer zu Nutzer geschieht innerhalb von maximal zehn Sekunden, also in Echtzeit. Zahlungen können sowohl gesendet als auch angefordert werden. Die Person, die die Forderung erhält, muss diese zunächst bestätigen, damit sie ausgelöst wird. Forderungen können vom Initiator zurückgezogen werden und er kann eine Erinnerung an den Empfänger der Forderung versenden.
 

Wie schnell werden Geldsendungen und -anforderungen verbucht?

Bei Raiffeisen TWINT werden Geldbeträge unmittelbar (real-time) Ihrem Raiffeisen Konto gutgeschrieben bzw. belastet (alternativ: Belastung auf Monatsrechnung bei Kreditkarte).
 

Wie erkenne ich den Status einer Zahlung oder Forderung?

Unter «Bewegungen» sind sämtliche Transaktionen inkl. Status und Datum aufgeführt.
 

Ich kann keinen Empfänger auswählen. Warum?

Zugriff auf Kontakte nicht zugelassen
Falls Sie Raiffeisen TWINT den Zugriff auf Ihre Kontakte nicht zugelassen haben, erscheinen Ihre Kontakte nicht zur Auswahl. Um den Zugriff zu gewährleisten, müssen Sie in den Geräteeinstellungen die Raiffeisen TWINT App auswählen und Kontakte aktivieren.

Ungültige Nummer
Raiffeisen TWINT akzeptiert nur gültige Schweizer Mobil-Nummern.
 

Kann ich einer Person Geld senden oder von einer Person Geld anfordern, wenn diese Person kein TWINT hat?

Geld senden
Ja, Sie können Geld an eine Person ohne TWINT App (kein Raiffeisen TWINT oder keine TWINT-App einer anderen Bank) senden. Der Empfänger erhält unter Ihrer Zustimmung ein SMS mit der Aufforderung, sich bei TWINT zu registrieren, um die Gutschrift zu erhalten. Wenn sich der Empfänger nicht innerhalb von 4 Tagen anmeldet, wird die pendente Zahlung automatisch storniert.

Geld anfordern
Ja, Sie können Geld von einer Person ohne TWINT App (kein Raiffeisen TWINT oder keine TWINT-App einer anderen Bank) anfordern. Diese Person erhält unter Ihrer Zustimmung ein SMS mit der Aufforderung, sich bei TWINT zu registrieren, um die Forderung zu akzeptieren oder abzulehnen. Wenn sich der Empfänger nicht innerhalb von 4 Tagen anmeldet, wird die pendente Anfrage automatisch storniert.
 

Was geschieht, wenn ich einen Betrag an einen Empfänger schicke, der ein Mobiltelefon, aber kein Smartphone besitzt?

Da der Empfänger die App nicht installieren und die Zahlung nicht entgegennehmen kann, wird diese Ihnen nach vier Tagen automatisch wieder gutgeschrieben. Der Empfänger erhält eine SMS-Nachricht mit einem Link zu www.twint.ch.
 

Werde ich benachrichtigt, wenn ich eine Zahlung oder Forderung erhalten habe?

Falls Sie unter «Einstellungen – Benachrichtigungen» die Push-Benachrichtigung aktiviert haben, erhalten Sie eine entsprechende Nachricht.
 

Was kann ich tun, wenn ich aus Versehen jemanden Geld sende?

Leider können Sie eine Geldsendung nicht stornieren. Sie können aber ganz einfach der betroffenen Person eine Anforderung desselben Geldbetrags senden und mittels einer Mitteilung über den Irrtum informieren.
 

Mein Geld ist beim Empfänger nicht angekommen. Was muss ich tun?

Bitte kontrollieren Sie in den Bewegungen, ob Ihre Geldsendung tatsächlich ausgeführt wurde. Falls ja, kontaktieren Sie bitte den TWINT Support.
 

Ich habe eine Zahlung nicht erhalten. Wie gehe ich vor?

Bitte kontaktieren Sie den Sender der Zahlung und bitten Sie ihn/sie, mit seiner/ihrer Bank Kontakt aufzunehmen.
 

Was kann ich tun, wenn ich aus Versehen bei jemanden Geld angefordert habe?

Entweder wird diese Person die Anforderung ablehnen oder die Forderung wird nach sieben Tagen ohne Rückantwort automatisch gelöscht.
 

Kann Raiffeisen TWINT auch im Ausland und in Fremdwährung genutzt werden?

Raiffeisen TWINT kann auch im Ausland, jedoch nur in CHF genutzt werden. Eine Umrechnung in Fremdwährung ist nicht möglich. Da sich nur Personen mit Wohnsitz Schweiz für TWINT registrieren können, ist es nicht möglich, einer Person mit Wohnsitz im Ausland einen Geldbetrag zu senden, da sich diese nicht für TWINT registrieren kann.
 

Ich kann plötzlich mit Raiffeisen TWINT nicht mehr Geld senden oder Geld anfordern. Woran liegt dies bzw. was kann ich tun?

Dieses Verhalten deutet darauf hin, dass Sie sich nebst Raiffeisen TWINT für eine weitere TWINT App (einer anderen Bank oder Prepaid von TWINT) registriert haben. Die Funktionen Geld senden und anfordern zwischen Personen ist immer auf den zuletzt registrierten TWINT Account geschlüsselt. Leider gibt es im Moment noch Probleme bei der Verwendung von mehreren TWINT Apps. Man arbeitet hier bei TWINT daran, diese Probleme zu lösen. Wenn Sie die Raiffeisen TWINT App als Standard TWINT App verwenden wollen, müssen Sie sich leider erneut registrieren. Dazu bitten wir Sie, den TWINT Support zu kontaktieren, um Ihren aktuellen Raiffeisen TWINT Account zu löschen.

Um ein erneutes Auftreten des Problems zu unterbinden, empfehlen wir Ihnen alle anderen TWINT Accounts zuvor zu deaktivieren. Hierzu müssen Sie bei dem jeweiligen Support anrufen und Ihren Account aktiv löschen lassen. Ein Löschen der App ist leider nicht ausreichend. Eine Übersicht der Supportnummern finden sie hier: www.twint.ch/privatkunden/support unter «Kundenservice».

Wir entschuldigen uns für die entstandenen Umtriebe und danken für Ihr Verständnis.