Pensionsberatung – Machen Sie den Ruhestand zur besten Zeit Ihres Lebens

Frühpensionierung

Drucken

Kann ich meinen heutigen Lebensstandard bei einer frühzeitigen Pensionierung halten? Wie kann ich mögliche Einkommenslücken bis zur ordentlichen Pensionierung erkennen und rechtzeitig schliessen? Nachfolgend finden Sie Antworten zu diesen Fragen und einen ersten Überblick über die Besonderheiten der Frühpensionierung.

Frühpensionierung richtig planen – was muss ich beachten?

Das A und O bei der Planung der Frühpensionierung ist die Überbrückung der Einkommenslücke bis zur ordentlichen Pensionierung.

Der Schritt vom Berufsleben in den Ruhestand verändert vieles. Um die neue Lebenssituation in vollen Zügen geniessen zu können, ist eine frühzeitige Planung Ihrer finanziellen Möglichkeiten wichtig. Dabei spielen Ihre Wünsche und Ziele, wie auch die Ihrer Familie sowie Ihr bisheriger Lebensstandard eine grosse Rolle.

Die Lösungsansätze und Kombinationen aus 1., 2. und 3. Säule sind sehr vielseitig. Damit alle nötigen Schritte rechtzeitig in die Wege geleitet und ein persönlicher Massnahmenplan erstellt werden kann, ist es wichtig, sich vertieft mit dem Thema auseinander zusetzen und folgende Punkte zu beachten:

 

Ich benötige umfassende Pensionsberatung

Ab wann ist eine Frühpensionierung möglich?

Das schweizerische Vorsorgesystem setzt in allen drei Säulen grosszügige Bandbreiten betreffend dem Zeitpunkt des Leistungsbezuges. Bitte beachten Sie, dass diese Regelungen in den nächsten Jahren ändern können. In Abstimmung mit dem Arbeitgeber und dem Ihrem Pensionskassenreglement wird das Arbeitsverhältnis vollständig vor dem ordentlichen AHV-Rentenalter – frühestens ab Alter 58 – beendet.

 

Konsequenzen der Frühpensionierung auf die drei Säulen


Wie funktioniert die gestaffelte Pensionierung?

Immer mehr Personen schätzen einen fliessenden Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand. Dies kann durch eine gewöhnliche Reduktion des Arbeitspensums oder durch eine sogenannte gestaffelte Pensionierung geschehen, sofern das Reglement die entsprechenden Bestimmungen vorsieht.

Während bei der Pensumsreduktion noch keine Leistungen aus der Pensionskasse bezogen werden, löst eine Teilpensionierung einen anteilmässigen Bezug der Pensionskassenleistungen aus, was besonders bei einem (Teil-/) Kapitalbezug zu steuerlichen Vorteilen führen kann. Es sind folgende Besonderheiten zu beachten:

 

AHV-Rente bei gestaffelter Pensionierung

Das Gesetz lässt eine um zwei Jahre vorgezogene AHV-Rente zu. Doch wer seine AHV bereits mit 63 oder 64 Jahren beziehen will, muss eine lebenslängliche AHV-Rentenkürzung hinnehmen. Die Kürzung beträgt 6,8 Prozent pro Vorbezugsjahr. Ein Vorbezug lohnt sich oft nur für Frauen mit Jahrgang 1947 und älter: bei ihnen beträgt die Kürzung der Rentengelder nur die Hälfte. Diese Frauen sind heute 70 Jahre alt.

Das folgende Beispiel zeigt, wie Sie die Kürzung der AHV-Rente bei einem Vorbezug berechnen können:

Beispiel Kürzung AHV-Rente bei Vorbezug
 
Ordentliche AHV-Rente
CHF 27'360.- *
Vorbezug
2 Jahre
Kürzung
13,6% (2 x 6,8%)
Reduzierte AHV-Rente bei Vorbezug
CHF 27'360.-
Leistungskürzung
3721.– pro Jahr bzw. CHF 310.10 pro Monat
*Annahme

Für den Bezug der Leistungen aus der 1. Säule (AHV-Rente) haben Sie bei einer vorzeitigen Pensionierung zwei Möglichkeiten:

  • Sie reichen die AHV-Anmeldung spätestens drei Monate vor Ihrem 64. (Frau) bzw. 65. (Mann) Geburtstag ein und beziehen eine reguläre AHV-Rente
  • Sie melden einen AHV-Vorbezug an und erhalten frühestens zwei Jahre vor dem ordentlichen Pensionsalter eine lebenslang gekürzte AHV-Rente
Vorzeitige Pensionierung um 2 Jahre ohne AHV-Vorbezug

Abbildung: Vorzeitige Pensionierung um 2 Jahre ohne AHV-Vorbezug

Vorzeitige Pensionierung um 2 Jahre mit AHV-Vorbezug

Abbildung: Vorzeitige Pensionierung um 2 Jahre mit AHV-Vorbezug

Bei beiden Varianten ergeben sich Einkommenslücken, die mit eigenen Mitteln finanziert werden müssen.

 

Was sind die Auswirkungen einer gestaffelten Pensionierung auf die Pensionskasse?

Ein vorzeitiger Bezug führt zu Leistungskürzungen! Durch das frühzeitige wegfallen der BVG-Beträge an die zweite Säule verringert sich das angesparte Kapital. Es wird weniger lang Kapital angespart, weshalb auch Zinsen und Zinseszinsen wegfallen. Zudem muss das reduzierte Kapital länger reichen, um die Dauer der vorzeitigen Pensionierung zu überbrücken. Als Faustregel gilt, dass die Rente pro vorgezogenes Jahr um knapp 8% sinkt. 

Aufteilung der Pensionskasse bei gestaffelter Pensionierung

Abbildung: Aufteilung der Pensionskasse in zwei Teile bei gestaffelter Pensionierung


Steuern sparen mit gestaffeltem Bezug der Vorsorgegelder der Säule 3a

Der gestaffelte Bezug der Vorsorgegelder hilft Steuern sparen; im Beispiel sind es 4'012 Franken

Steuerersparnis bei gestaffelter Auszahlung Vorsorgegelder

Abbildung: Steuerersparnis bei gestaffelter Auszahlung der Vorsorgegelder

Ich benötige umfassende Pensionsberatung