Wir stellen uns vor

Geschichte Rickenbach-Wilen

Drucken
Rickenbach

Seit 1901 können Sie uns in Rickenbach-Wilen ganz persönlich nehmen.

Die Raiffeisen-Idee geht zurück auf den Sozialreformer Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818 – 1888), der 1846 im Westerwald den «Weyerbuscher Brodverein» gründete, Keimzelle der Idee einer Genossenschaftsbank. Diese Idee griff Pfarrer Johann Traber aus Bichelsee auf und gründete im Jahr 1900 den Spar- und Darlehenskassenverein Bichelsee-Balterswil. Dieses Jahr gilt als Gründungsjahr sowohl der thurgauischen als auch der schweizerischen Raiffeisenbewegung.

So fiel am 30. Dezember 1900 im Gasthaus zum Landhaus in Wilen der eigentliche Startschuss für die Raiffeisenkasse Rickenbach-Wilen. Dass diese bereits 1901 sehr spontan gegründet wurde, ist massgeblich auf die Überzeugungskraft des vorhin erwähnten Pfarrers Johann Traber zurückzuführen. Während eines dreistündigen Vortrages vermochte er seine Zuhörerschaft, den damaligen «Landwirtschaftlichen Verein Rickenbach-Wilen», so vom Gedankengut Raiffeisens zu überzeugen, dass sich am Schluss der Versammlung gleich 28 Teilnehmer fanden, die für die Gründung einer eigenen Raiffeisenkasse einstanden.