Die Sieger 2019 stehen fest

Berggasthaus Staubern – das Gasthaus mit eigener Solar-Seilbahn aus Frümsen

Drucken

Das Berggasthaus Staubern aus Frümsen SG war nebst fünf anderen Ostschweizer Unternehmen für den zweiten Raiffeisen Unternehmerpreis Ostschweiz nominiert. Lernen Sie das Gasthaus mit eigener Solar-Seilbahn aus Frümsen kennen.

 

Das Berggasthaus Staubern im Portrait

Gerade mal zwei Treppen runterlaufen muss ein Mitarbeiter des Berggasthauses Staubern im Wandergebiet des Alpsteins bis zu seinem Arbeitsplatz – einen kürzeren Arbeitsweg gibt's wohl kaum. Die Saison über ist ein Zimmer dort sein Zuhause. Nach Saisonende gehen zwei Mitarbeiter über Winter auf Weltreise und haben zum Saisonbeginn wohl den weitesten Arbeitsweg: Von irgendeinem Punkt auf der Welt kehren sie zur Staubern zurück.

Das Berggasthaus Staubern ist ein Familienbetrieb, der in dritter Generation von Daniel und Judith Lüchinger geführt wird – und selbstverständlich packt die ganze Familie mit an. Innovation und Nachhaltigkeit wird bei den Lüchingers grossgeschrieben: So werden im Gasthaus selber Frischprodukte verarbeitet und die Gäste werden von der familieneigenen, weltweit ersten solarbetriebenen Seilbahn, die netzunabhängig betrieben werden kann, von der Talstation Frümsen im St. Galler Rheintal auf den Berg gebracht. Dafür wurde der Betrieb 2018 für den renommierten Gastropreis Milestone nominiert. Auch sonst sind die Lüchingers sehr kreativ, was Architektur und Marketing betrifft: Bei der Talstation liessen sie quasi als Wahrzeichen einen Gastroraum in Walnussform einrichten, um das Nussdorf Frümsen in der ganzen Welt bekannt zu machen.